• Slider

Ex Jesuit Alberto Rivera and others Speak on Jesuit infiltration

The Jesuits (society of Jesus) have totally taken over just about every facet of America. From all religions to all secret societies, government agencies, intelligence agancies in America and all over the world. Here an ex-jesuit priest Alberto Rivera (murdered by the Vatican in 1997 by poisoning) tells of why and how the Jesuits are doing this. We can see the evidence of this by the attacks on our civil liberties and the U.S. Constitution. It’s time to wake up. Share this video and and post it anywhere you can. Also speaks of the Kennedy and Lincoln assassinations being plots of the Jesuits from Rome.

Ben Carson Speaks About "National Sunday Law", NWO & IRS

Dr. Ben Carson speaks on the issue of the coming “Sunday Law” (persecution of the sabbath) and the New World Order.
For more info on the issue of “THE SUNDAY LAW” http://www.landmarksofprophecy.com/wa…

The Definition of SUNDAY LAW: http://www.seventh-day.org/Read_NSL.htm
Bible Study on The Sunday Law: http://www.amazingfacts.org/media-lib…
This presentation was from Avondale Memorial Church:
http://avondalememorial.adventist.org.au

KenFM im Gespräch mit: Hermann Ploppa (Die Macher hinter den Kulissen)

Wir leben in einem System, das sich „Der Westen“ nennt und vorgibt, demokratisch organisiert zu sein. Eine Gesellschaft, die den Anschein erweckt, durch das Volk regiert zu werden. Die Realität sieht jedoch völlig anders aus. In Wirklichkeit ist das, was man uns als Demokratie verkauft, ein gigantisches Täuschungsmanöver, um einer sehr kleinen Geldelite die Möglichkeit zu geben, global ihren Willen durchzusetzen.
Damit das möglichst ohne großen Widerstand geschieht, werden alle Entscheidungsträger in allen Bereichen der Gesellschaft über entsprechende Think-Tanks, Stiftungen oder Kaderschmieden auf Linie gebracht. Nur wer hier besteht, wird in eine Führungsposition durchgereicht. Diese subtile Gehirnwäsche durch das System selbst ist derart geschickt gemacht, dass selbst diejenigen, die in den bekanntesten Think-Tanks mitmischen, permanent bestreiten, dass es einen solchen Einfluss gibt.
Fakt ist: Wer den Eliten auch nur ansatzweise die Macht streitig macht, wird zeitnah aussortiert. Sollte er es dennoch zu gesellschaftlichem Einfluss bringen, sieht er sich einer durch die Bank embeddeten Pressemaschine gegenüber, die ihn wann immer es nötig ist, diffamiert, jobbt und ins völlige gesellschaftliche wie finanzielle Abseits bugsiert. Isolation als Strafe für nicht geleistete Unterwürfigkeit. Das größte Tabu-Thema in dieser gelenkten Demokratie ist das Hinterfragen der tatsächlichen Machtstrukturen.
Hermann Ploppa erläutert in seinem Buch „Die Macher hinter den Kulissen“ die einzelnen Think-Tanks und Kaderschmieden en detail und legt offen, was die Elite am liebsten weiterhin verschleiern würde. Dass Ploppas Buch nicht in systemkonformen Medien besprochen wird, liegt auf der Hand. Bei KenFM kommt der Autor ausführlich zu Wort.

http://www.kenfm.de
http://www.facebook.com/KenFM.de
http://www.twitter.com/TeamKenFM
http://kenfm.de/unterstutze-kenfm

Walter Veith – Vegan, konkret gefragt

Ist vegan eine Mangelernährung? Warum wird Kuhmilch öffentlich noch immer so positiv dargestellt? Was ist von abschreckenden Zeitungsmeldungen und Studien zu halten, Soja sei in Wirklichkeit hochgefährlich? Was ist das Problem mit Schokolade? Darf ich niemals Obst und Gemüse mischen? Brauchen wir Nahrungsergänzungsmittel?
http://www.amazing-discoveries.org/sh…

KenFM am Telefon: Dr. Daniele Ganser über Kriegspropaganda und Medienkompetenz


Krieg ist ein Eliteprojekt oder anders ausgedrückt, Krieg bedeutet, dass sehr wenige reiche alten Männer sehr viele arme junge Männer dazu bringen, sich gegenseitig umzubringen.
Das alles wäre nicht ohne flächendeckende Gehirnwäsche möglich, die vor allem eines produzieren soll, ein solides Feindbild.
Ohne Feinbild, ohne Angst vor diesem erfundenen Feind ist kein Krieg zu realisieren. Hier kommen die Medien ins Spiel. Im Auftrag der Eliten wird dann im Schleichgang von neutraler Berichterstattung auf Propaganda umgeschaltet.
Seit dem 11. September 2001 haben sich die Medien des Westens zu mehr oder weniger eingebundenen Propagandawerkzeugen umformen lassen.
Wer kritisch nachfragt, was die Regierung als Wahrheit verkauft, macht sich regelrecht verdächtig und wer öffentlich zweifelt, gerät ins Fadenkreuz der Mächtigen.
Über den Hebel der angedrohten Kündigung werden aufmüpfige Pressevertreter aber eben auch Wissenschaftler erst verwarnt und bei Ungehorsam gefeuert, um im Anschluss wirtschaftlich ruiniert und vollkommen isoliert zu werden.
KenFM sprach mit dem Schweizer Historiker Dr. Daniele Ganser, dessen Kariere just in dem Moment einen Dämpfer erhielt, als er es gewagt hatte, sich wissenschaftlich mit den Geschehnissen des 11. September 2001 zu beschäftigen.
In dem Gespräch geht es vor allem um das, was man Medienkompetenz nennt. Wir befinden uns inmitten eines Medienkrieges und den überlebt der Einzelne nur unbeschadet, wenn er lernt, sich im Dschungel der Medien zurechtzufinden.
Das ist eine aktive Tätigkeit. Das Individuum sucht sich die Information z.B. im Netz, anstatt wie noch vor 20 Jahren als reiner Konsument, sich von Zeitungen, Radio oder dem Fernsehen die Welt erklären zu lassen.
Ganser ist nicht nur Historiker. Er ist auch Friedensforscher. Auf die Frage, ob er es begrüßt, dass junge Menschen die sich aktiv für den Frieden einsetzen wollen, auch den Standort Ramstein besuchen sollten (zwischen dem 25. und 27. September 2015 sind dort diverse Proteste geplant), fällt die Antwort eindeutig aus. JA!

Unzensuriert-TV: Karin Kneissl über die islamistische Terrorgefahr für Europa

Die renommierte Nahost-Expertin Dr. Karin Kneissl nimmt im Interview mit Unzensuriert-TV Stellung zur Gefahr durch den islamistischen Terrorismus für Europa. Sie analysiert die Pläne und Ziele des Islamischen Staats (IS), bewertet die Wahrscheinlichkeit von Terroranschlägen und erklärt, warum sich so viele junge Menschen den Mörderbanden in Syrien und im Irak anschließen.