• Slider

Castro: Irankrieg nicht mehr abwendbar

Auch Fidel Castro gab jetzt in einem Artikel bekannt, dass er einen Überfall der USA und Israels gegen den Iran für unabwendbar halte. Dieser würde sich zu einem “Atomkrieg” und dem “letzten Krieg in der gegenwärtigen Geschichte werde”. Die immense Gefahr einer Eskalation habe ich in vielen Artikeln betont und ebenso, dass ich nicht daran glaube, dass dieser sich vermeiden lassen wird. Hier gehts weiter…

Quelle: www.infokriegernews.de

Freude auf die Ewigkeit

Wolfgang Severin im Gespräch mit Karl Weirich über Sterben und Ewigkeit
Er ist durch manche Krankheit und Schicksalsschlag gegangen, aber Karl Weirich hat dabei nie sein Gottvertrauen verloren. Im Gegenteil: Im Gespräch mit Wolfgang Severin berichtet der 84-Jährige, wie er sich nun mit seinem herannahenden Tod auseinandersetzt. Entstanden ist ein berührendes Gespräch, das Mut macht sich auf das ewige Leben und die Ewigkeit zu freuen.

Quelle: www.bibeltv.de

Kommentar von mir: Ich stimme zwar nicht in allen Dingen überein, aber Gott, Jahwe achtet mehr auf das Herz als auch solche Kleinigkeiten. Glaube an Jesus Christus ist Glaube an Jesus Christus. Auch möchte ich auf die okkulte yr-Rune, im Symbol von Bibel.tv hinweisen.

Agenten suchen Wikileaks-Gründer an Hacker-Konferenz

Von vergangenen Freitag bis Sonntag fand in New York die „The Next Hope“ Hacker-Konferenz statt. Bundesagenten erschienen dort am Freitagmorgen und suchten Julian Assange, den Gründer von Wikileaks. Die US-Behörden wollen ihn unbedingt wegen der Veröffentlichung des Apache-Videos verhören, welches die Abschlachtung von Zivilisten in Bagdad zeigt. Hier gehts weiter……

(Wer es noch nicht kennt, schaut HIER)

Quelle: www.alles-schallundrauch.blogspot.com

Kent Hovind – Der Garten Eden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kommentar von mir: Einfach genial wie er das mit der Urspungserde erklärt!

Link zum GANZEN Seminar HIER

Die Sünde, die Geißel der Welt

Diese ist das Gebrechen der Menschheit von Anfang an, doch Wie entstand sie?. Die Urheber der Sünde sind nicht, wie ich auch schon mal gehört habe, die Menschen, sondern es ist Satan/Luzifer, die Schlange im 1. Buch Mose (Genesis). Er, der aus dem Himmel geworfen worden ist, nachdem er eine Revolte gegen Gott anzettelte, da er sich selbst auf Jahwe´s Thron setzen wollte.

(Jes. 14, 12-14)
12Wie bist du vom Himmel herabgefallen, du Morgenstern, wie bist du zu Boden geschmettert, der du die Völker niederstrecktest! 13Und doch hattest du dir in deinem Herzen vorgenommen: Ich will zum Himmel emporsteigen und meinen Thron über die Sterne Gottes erhöhen und mich niederlassen auf dem Götterberg im äußersten Norden; 14ich will über die in Wolken gehüllten Höhen emporsteigen, dem Allerhöchsten gleich sein!

Satan/Luzifer ist der Urheber der Lüge, des Neids, der Eifersucht, der Habgier usw. all der Sünden die wir kennen. Er war der erste der die ewigen Gebote Gottes gebrochen hat und ist heute maßgeblich dafür verantwortlich das Menschen Sünden begehen, da er der große Verführer ist. Ohne ihn hätten Adam und Eva nicht gesündigt, da der Mensch die Sünde noch nicht kannte und auch nicht kennen konnte da die Erkenntnis darüber erst nach dem Essen des Apfels gekommen war. Das Wesen des Menschen war also anfangs noch vollkommen rein und genau so wie wir wieder werden müssen um im Buch des Lebens geschrieben zu stehen.
Für die, die denken der Mensch hat es von Anfang an in sich gehabt.

(1.Mose 1, 31)
Und Gott sah alles, was er gemacht hatte; und siehe, es war sehr gut. Und es wurde Abend, und es wurde Morgen: der sechste Tag.

Das wird er wohl kaum sagen wenn der Mensch die Wesenszüge Satans in sich gehabt hätte und die Möglichkeit der Sünde bestand. Dieser Satz gibt auch einen Hinweis darauf das Satan und seine Engel erst danach auf die Erde geworfen worden sind.

Das Ergebnis der Sünde ist der Fall des Menschen, der auch dazu führte das wir sterben mussten. Wurden die Menschen Anfangs noch 600-900 Jahre alt, so ist im Laufe der Zeit das Durchnittsalter auf ca. 70-90 Jahre gesunden. Die gesamte Erde hat ihr Angesicht verändert, war die Welt anfangs noch “perfekt” (siehe HIER, genialer Vortrag), so ist sie mittlerweile nur noch wie eine schlechte Kopie der Ursprungserde vor der Flut und es wird noch schlimmer werden, doch sicherlich nicht mehr viel, da wir ja schon in der Endzeit leben. Die Umweltkatastrophen, Kriege, die falschen Lehren, die Veränderungen an der Sonne, die Gewalt und die Lügen zeugen davon (dazu mehr auf der rechten Seite unter “Wichtige Themen”). Jetzt hat Gott aber von Anfang an einen Plan gehabt, wie er die Menschen die er so sehr liebt von der Geißel der Sünde erlösen kann, dieser Plan hat einen Namen und der heißt Jesus Christus. Man kann fast sagen das, dass alte Testament fast nur dafür da war die Ankunft des Messias vorzubereiten, denn es ist voll von Anspielungen und Prophezeiungen die auf ihn bezogen sind. Die erste finden wir schon im ersten Buch Mose

(1.Mose 4, 3-8)
Und es geschah nach geraumer Zeit, daß Kain dem Herrn ein Opfer darbrachte von den Früchten des Erdbodens.4 Und auch Abel brachte [ein Opfer] dar von den Erstlingen seiner Schafe und von ihrem Fett. Und der Herr sah Abel und sein Opfer an;5 aber Kain und sein Opfer sah er nicht an. Da wurde Kain sehr wütend, und sein Angesicht senkte sich.6 Und der Herr sprach zu Kain: Warum bist du so wütend, und warum senkt sich dein Angesicht?7 Ist es nicht so: Wenn du Gutes tust, so darfst du dein Haupt erheben? Wenn du aber nicht Gutes tust, so lauert die Sünde vor der Tür, und ihr Verlangen ist auf dich gerichtet; du aber sollst über sie herrschen!8 Und Kain redete mit seinem Bruder Abel; und es geschah, als sie auf dem Feld waren, da erhob sich Kain gegen seinen Bruder Abel und schlug ihn tot.

Das Lamm steht für Jesus Christus, den Messias, so wie es auch später bei den Opferungen für ihn steht. Als Jesus dann da war, erfüllte er eine Prophezeiung nach der anderen und die Pharisäer, die die Schrift eigentlich fast auswendig konnten, erkannten ihn nicht und wollten ihn auch nicht, denn er zeigte ihnen das sie falsche vom Teufel geführte Menschen sind. Jesus sagt von sich selbst:

(Joh. 12, 46)
46 Ich bin als ein Licht in die Welt gekommen, damit jeder, der an mich glaubt, nicht in der Finsternis bleibt.

Er leuchtete wie ein Leuchtturm und vertrieb so die Finsternis Satans/Luzifers im Menschen, sodass sie ihren Sünden direkt offen gegenüber gestanden haben. Einige hielten das nicht aus, die Pharisäer waren nur einige davon. Das Evangelium, das Zeugnis gibt von Gott und seinem Sohn ist auch ein solcher Leuchtturm, der die Herzen der Menschen ereicht und wie kein anderes Buch der Welt eine völlige Charakteränderung hervorufen kann. Durch den Opfertod von Jesus Christus haben wir die Möglichkeit um Vergebung für unsere Sünden zu bitten und haben durch ihn eine Hilfe die uns immer wieder zeigt wenn wir gesündigt haben und uns davor warnt eben dies zu machen. Es gibt oft Situationen für mich, wo ich spüre wenn ich gerade dabei bin zu Sündigen oder mich sehr schlecht fühle wenn ich es getan habe, durch den Heiligen Geist weiß ich dann, dass es falsch ist und bessere mich danach, lerne also dazu. So ist Jesus Christus die einzige Möglichkeit Erlösung zu finden, keine Religion der Welt bietet dies an, nur der Glaube an den Sohn Gottes und seinen Tod für unsere Sünden führt zur Erlösung. Alle Religionen der Welt sind arme der Menschen hin zu Gott, da sie Mensch zentriert sind, doch Jesus Christus ist der Arm Gottes zu den Menschen, denn er kam um zu dienen und sich schlachten zu lassen für uns. Es ist also ein Geschenk Gottes, welches von seinem völlig reinen, liebenden und gnädigen Charakter zeugt, jeder kann es annehmen! Amen.

(Joh. 14,6)
6 Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater als nur durch mich!