Zwischen Kritiksucht und billiger Gnade: Wo ist die goldene Mitte?

Zwischen Kritiksucht und billiger Gnade: Wo ist die goldene Mitte?
Abschreckende Beispiele von religiöser Kleinkariertheit oder Schwärmerei lösen bei uns oft überzogene Gegenreaktionen aus. Hier heißt es kühlen Kopf bewahren. Von Ellen White
Manchen liegt das Thema »Kleidung« so stark am Herzen, wie ihnen die Menschen am Herzen liegen sollten, die zwischen Leben und Tod schweben.
Ich besuchte einmal eine Versammlung, bei der dieser Geist sein Unwesen trieb. Noch nie hatte ich ein so ernstes Interesse erlebt. 75 ließen sich bei dieser Versammlung taufen. Nachdem ich öffentlich zu der Menschenmenge geredet hatte, sprach und betete ich noch persönlich mit den jungen Leuten, die zu meinem Zelt kamen. Viele wurden gesegnet, aber es gab eine Gruppe im Lager, denen das nicht am Herzen lag. Ich konnte ihre oberflächlichen Gespräche hören, ihr billiges Lachen, während inbrünstige Gebete für die Unbekehrten zu Gott aufstiegen. Als das Interesse am größten war, kam einer von dieser Gruppe zu mir und sagte, einige hätten ein Problem damit, dass Schwester White Gold trage. Hier gehts weiter…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.