Papst Franziskus und das Sonntagsgesetz – Hugo Gambetta

Papst Franziskus und das Sonntagsgesetz – Hugo Gambetta

UPDATE: Wie sich mittlerweile herausgestellt hat handelt es sich bei Hugo Gambetta um eine eher zweifelhafte Person, die aufgrund ihrer fragwürdigen Thesen und Prophetieauslegungen schon für viele Spaltungen in der Kirche gesorgt hat, weshalb er auch nicht mehr zu den STA gehört. Dementsprechend sind seine Behauptungen über Papst Franziskus und dessen Familie eher unglaubwürdig und mit Vorsicht zu genießen!

In der folgenden Predigt von Hugo Gambetta behauptet er, dass es einen geheimnisvollen Bruder vom jetzigen jesuitischen Papst Franziskus (Jorge Bergoglio) gebe, der von seiner Familie verstoßen wurde und verleugnet werde. Laut den Informationen Gambettas sei dieser Bruder ein Siebenten Tags Adventist (STA) und Jorge Bergoglio habe ihm im Zuge einer Auseinandersetzung über theologische Fragen Rache an der Kirche der STA angekündigt. Weiter soll Bergoglio nach seiner Ernennung zum Papst im Familienkreis seine Absicht bekundet haben, bald ein weltweites Sonntagsgesetz zu erwirken.

Die Predigt ist auf spanisch mit deutschen Untertiteln. Inwieweit diese Informationen der Wahrheit entsprechen wird sich hoffentlich bald herausstellen. Feststeht, dass sich die in der Offenbarung Jesu Christi angekündigten letzten Ereignisse vor Seiner Wiederkunft schon sehr bald abspielen werden, das sagen uns die Zeichen der Zeit und die biblische Prophetie. Bei der Erlassung des weltweiten Sonntaggesetzes wird sich die Menschheit in zwei Gruppen aufspalten: Die, welche das Malzeichen des Tieres annehmen und die, welche das Siegel Gottes bekommen, weil sie Jesus Christus treu sind und Ihn durch das Heiligen des wahren Sabbattages (Samstag) als Schöpfer und allein wahren Gott ehren. Eine Abschrift der deutschen Untertitel ist unter dem Video zu finden.

Papst Franziskus und das Sonntagsgesetz. Hugo Gambetta enthüllt das “Undenkbare”. Untertitel in Deutsch.
Papa Francisco y la Ley Dominical. Hugo Gambetta revela lo “impensable”. Subtitulos en español.
Pope Francis and the Sunday Law. Hugo Gambetta reveals the “Unthinkable”. Subtitles in English.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dieses ist eine Abschrift der deutschen Untertitel:

Dies ist nicht mein Thema. Aber ich möchte dass wir aufwachen und uns der Realität
der Zeit, in der wir leben,stellen.
Möchtet ihr ein wenig mehr über Franziskus wissen?
Gut, dann werde ich euch ein wenig mehr über ihn erzählen.
Er ist Argentinier. Ich bin auch Argentinier. Aber darum geht es nicht. Es geht darum,
dass durch den Umstand, dass jemand von einem bestimmten Ort oder Land
stammt, er auch über bestimmte Informationen verfügt. Das, was ich euch nun sagen
werde, wissen nur sehr wenige Personen. Aber nachdem diese Aufnahme im
Fernsehen gezeigt worden sein wird, werden es bald viele Menschen wissen.
Franziskus 1 heißt Bergoglio.
Er wurde in Argentinien geboren – und stammt aus einer katholischen Familie. Er
wurde Priester und danach ließ er sich in den Jesuiten- Orden aufnehmen. Er hatte
viele Brüder und Schwestern.
Aber die Mehrheit weiß nicht, dass es einen Bruder von Jorge Bergoglio gibt, der seit
62 52 Jahren Siebenten-Tags-Adventist ist. Der leibliche Bruder durch den Vater und die
Mutter des jetzigen Papstes ist Siebenten-Tags-Adventist in Buenos Aires. Er ist
schon viel älter, der Bruder des Papstes.
Aber ich muss euch sagen, dass als er noch jung war und die Adventbotschaft
kennenlernte – war Jorge, sein Bruder, bereits Priester. In der Familie Bergoglio gibt
es viele Priester und Nonnen. Sie sind sehr katholisch. Aus dieser Familie stammen
viele Leiter der Katholischen Kirche. Und man legte Jorge nahe, dass er mit seinem
Bruder spräche weil er Siebenten-Tags- Adventist werden wollte. Jorge sprach drei
Tage mit ihm im Gespräch. Und sein Bruder erklärte ihm die Adventbotschaft Von A
bis Z. Der jetzige Papst kennt also den Adventismus Und die gesamten
adventischtischen Lehren sehr genau. Er Weiß, wer Ellen G. White ist und hat viele
ihrer Bücher die ihm sein Bruder schenkte. Er hat sogar den großen Kampf gelesen.
Einer von euch könnte sagen „Ach, wie gut vielleicht wird dieser Papst durch eines
von ihnen konvertiert“ Aber ich muss euch leider sagen…. Nachdem er seinen
Bruder angehört hatte und er hörte und hörte und machte Notizen von allem, was
sein Bruder ihm sagte, und zwar notierte er jedes Detail von allem, was dieser sagte.
Als er ihm die adventistischen Lehren erklärt hatte und zwar alle 27 adventistischen
Glaubenspunkte stellte er ihm Fragen – über dies und das und jenes – und er
schrieb alles fein säuberlich auf. Danach sagte er: „ Gib mir ein wenig Zeit, das zu
studieren und danach treffen wir uns wieder.“
Und als sie sich wiedertrafen, sagte er ihm: „Schau, ich habe dir zugehört. Ich habe
dich nicht unterbrochen. Ich habe allem zugehört, was du mir zu sagen hattest. Und
ich schrieb es auf. Und jetzt bitte ich dich als dein Bruder, dass du mir zuhörst.“
Und Jorge hatte nun Zeit, um mit seinem älteren Bruder zu sprechen. Und sein
Bruder musste ihm zuhören. Und jedes Mal, wenn er ihn widerlegen wollte sagte er
ihm: „Ich habe dich nicht unterbrochen. Lass jetzt mich sprechen“ Und so wurde ihm
Punkt für Punkt die Widerlegung aller mutmaßlichen adventischtischen Irrlehren
präsentiert. Er machte Ellen White nieder. Er sagte ihm,sie sei eine Hexe gewesen.
Bis heute erinnert sich sein Bruder daran, was für Dinge er sich damals anhören
musste. Aber so wie es ihm erlaubt war 2 Tage zu reden, so war es nun an ihm
zuzuhören. Und er sagt: „Ich wollte nicht mehr zuhören. Aber weil er mir zugehört
hatte, musste ich ihm jetzt zuhören.“ Aber Jorge musste erkennen, dass er keine
Chance hatte seinen älteren Bruder von seiner Überzeugung abzubringen denn
dieser stand auf und sagte:
„Alles was du mir gesagt hast kenne ich schon seit meiner Kindheit, zeige mir jetzt
von der Bibel her, dass ich Unrecht habe.“ Das hat er dem heutigen Papst gesagt
und zwar vor einigen Jahren. „Zeige mir durch die Bibel, dass ich falsch liege. “Und
als Bergogilo sah, dass es nichts gab, seinen Bruder zu überzeugen, änderte sich
sein Verhalten. Er entschied sich seinen Eltern zu sagen, dass sein Bruder für diese
Familie gestorben wäre und das sie ihn nicht weiter beachten sollten. Und seit
diesem Tag erlaubten sie ihm niemals mehr, mit seinem Vater oder seiner Mutter zu
sprechen. Sie warfen ihn aus dem Haus und enterbten ihn und leugneten, dass es
einen weiteren Sohn unter diesem Namen gäbe. Und nicht nur das. Als seine Mutter
starb, die Mutter des jetzigen Papstes und die Mutter dieses adventistischen Bruders
wollte er auf die Beerdigung seiner Mutter gehen, aber sie ließen ihn nicht herein. Sie
entfernten ihn mit Polizeigewalt. Und die letzten Worte, an die sich sein Bruder
erinnern kann die ihm Jorge Bergoglio gesagt hatte, waren: „Du bist zu unwichtig,
dass ich mich an dir persönlich rächen würde. Ich werde mich stattdessen an deiner
Kirche rächen! “ Geschwister, habt deswegen keine Angst. Unser Gott ist allmächtig.
Und all das steht geschrieben und wir wissen, das es kommt. Wehe aber dem
Menschen, durch welchen es kommt! Über Christus wurde gesagt, dass ihn einer der
Zwölf verraten würde. Und er sagte: „Weh aber dem Menschen, durch welchen er
verraten wird.“ Wehe ihm!
Warum sollten wir uns aber über etwas erschrecken, das schon geschrieben steht
und wir wissen, dass es kommt. Meine Frage lautet dagegen: Könnte es sein, das
der Gott des Himmels, jetzt diesem Menschen die Gelegenheit gibt die Prophezeiung
zu erfüllen? Soweit ich weiß, ist dies der erste Papst, der den Adventismus kennt.
Seit es die Adventgemeinde gibt bis heute, ist er der erste Papst, der den
Adventismus von A bis Z kennt und einen leiblichen Bruder hat, der Siebenten-Tags-
Adventist ist. Noch niemals gab es so einen Papst. Und zum Abschluss möchte ich
euch noch etwas sagen, was der Bruder des Papstes sagte. Er erfuhr es durch
Familienmitglieder, mit denen er noch Kontakt hat. Nicht durch seine direkte Familie –
die Mutter verstarb, und auch der Vater und die Geschwister sprechen nicht mit ihm –
aber über Vettern und andere erfuhr er, dass es ein Familientreffen gegeben hatte,
als er zum Papst ernannt wurde – natürlich war er nicht eingeladen worden, aber er
erfuhr es das dort Jorge Bergoglio sagte: „Sehr bald werden wir sehen, was Gott
tut. Es kommt ein weltweites Gesetz, das den Sonntag zum Ruhetag macht und
ich werde mich darum kümmern das es verabschiedet wird.“ Vor seiner eigenen
Familie! Geschwister, diese Dinge sollten uns aus unseren geistlichen Schlaf
aufwecken damit wir uns darüber klar werden, was seit so langer Zeit geschrieben
steht, im Wort Gottes, in der Offenbarung und im Großen Kampf. Es liegt vor uns.
Wir müssen nicht mehr durch den Glauben annehmen, sondern wir SEHEN es
bereits! Wir sehen die Erfüllung dieser Dinge direkt vor unseren Augen. Und trotz
alledem, fährt unsere Gemeinde fort zu schlafen und verharrt im Zustand Laodizeas.
Ich komme zurück zu dem Zitat :
Seite 270 der frühen Schriften (E.G.White): „Ich fragte nach der Bedeutung
dieses Sichtens, das ich gesehen hatte. Es wurde mir gezeigt, das es durch
das gradlinige Zeugnis – the straight testimony – des treuen Zeugen an die
Gemeinde zu Laodizea hervorgerufen wurde. Dieses wird seine Wirkung im
Herzen dessen habe, der es annimmt, und ihn dahin bringen, das Banner
hochzuhalten und die reine Wahrheit zu verkündigen. Etliche werden dieses
offene Zeugnis nicht ertragen. Sie werden sich ihm widersetzen, und es wird
unter dem Volk Gottes eine Sichtung hervorrufen.“

3 Kommentare

Predigt von Hugo Gambetta ist eine Lüge hier die Recherche (gekürzt):

E-Mail von Ricardo Abos-Padilla
Vom: 11. Juli 2013

Lieber xxx!
Zu Deiner Information. Ich kenne Roberto Gullón. Die Geschichte schien mir sehr unwahrscheinlich zu sein.
Liebe Grüße und Gottes Segen
Ricardo

Von: Herbert Bodenmann kommunikation@adventisten.ch
Gesendet: Donnerstag, 11. Juli 2013 10:04
An: DSV Herbert Bodenmann
Betreff: Klarstellungen bezüglich Hugo Gambettas Aussagen über Papst Franziskus

Liebe Mitlesende
In der Zwischenzeit hat Roberto Gullon, Sekretär der argentinischen Union, auf meine drei Fragen folgendermassen geantwortet:

1. Frage:
Kennt ihr Hugo Gambetta?
Antwort:
Ja, er ist Argentinier, hat aber in der Nordamerikanischen Division gearbeitet. Er ist heute nicht mehr Mitglied der Adventgemeinde und demnach auch nicht mehr Prediger der Adventisten. Mehr Infos dazu kann das nordamerikanische Feld erteilen. (Diese Info habe ich euch bereits im letzten Mail gesandt)

2. Frage:
Stimmt es, dass ein [älterer] Bruder von Papst Franziskus Adventist ist?
Antwort:
Nach unserer Kenntnis stimmt dies nicht. In unseren Mitgliederlisten gibt es keinen Hinweis, dass ein Bruder von Papst Franziskus Adventist war/ist. Papst Franziskus ist das älteste von fünf Geschwistern. Zwei Brüder und eine Schwester sind bereits gestorben, sodass nur noch die Schwester lebt. [… und Papst Franziskus]

3. Frage:
Bitte gebt uns weitere Hinweise zu Hugo Gambetta, sofern ihr welche habt.
Antwort:
Unser Rat: Hört nicht auf Hugo Gambetta. Ich habe mir seine Predigt in YouTube angeschaut und ich bin mir sicher, dass er keinerlei Beweise für seine Behauptungen hat. Das meiste, was Hugo Gambetta sagt, macht er in der Absicht, die Aufmerksamkeit der Leute auf sich zu ziehen.

[…]

Vielleicht gelingt es mit sachlicher Information, die Anfälligkeit einiger unserer Glieder auf Papstspekulationen insofern einzudämmen, dass sie auf solche Aussagen mit einer Frage reagieren: Ist das wahr?

Herzliche Grüsse
Herbert Bodenmann

Kommunikationsabteilung (DSV COM)
Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten
Basel │ Schweiz
kommunikation@adventisten.ch

Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten
Deutschschweizerische Vereinigung (DSV)
Schweiz

Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten
Pastor Prof. i. R. Ricardo Abos-Padilla
IKU Institut
Süddeutscher Verband – Baden-Württembergische Vereinigung

ungekürzte Quelle (Registierung nötig):
http://www.sta-forum.de/allgemeines/off-topic/laberecke/2637-verschw%C3%B6rungstheorien/index10.html#post51003

Nachträglich mein persönlicher Tip:
Aktiv werden, ewiges EVANGELIUM verkünden, Erweckung & Reformation + Neugeburt forcieren

und NICHT ständig Zeit+Energie mit "Papst[tum]-Geschichten", angeblichen "Sonntagsgesetz-Sachen" bzw. "Internet-Unsinn" VERSCHWENDEN.

Solche Fehlmeldungen machen uns DRAUSEN (bei den Menschen) nur "unglaubwürdig"(!) und "sektenhaft"

und DRINNEN bringt es nur "Fanatismus", "Spaltungen", "Kraft+Energieverlust" … und vorallem "Glaubensabfall" und "Enttäuschung" bei nicht-eintritt bzw. Erkenntnis des Betruges (durch sogenannte "Glaubensgeschwister").

Freundliche, positive Grüße,
franz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.