Roger Morneau: Das kommende Sonntagsgesetz & die Wichtigkeit des Sabbats

Roger Morneau: Das kommende Sonntagsgesetz & die Wichtigkeit des Sabbats

Hier der Link zum kompletten Interview:
http://www.youtube.com/watch?v=lr9LCQ…

Und hier der Downloadlink zu dem Buch “Eine Reise in die Welt des Übernatürlichen” von Roger Morneau:

http://www.2shared.com/document/oOtkB…

Es
mag für moderne Ohren sehr unglaubhaft klingen, wenn heute vom
Satanskult die Rede ist, und doch gibt es so etwas tatsächlich auch
heute noch. Allein schon in der Bundesrepublik Deutschland sollen (nach
einer Meldung des Zweiten Deutschen Fernsehens vom September 1984,
„töten, wenn es Satan befiehlt”) etwa 2500 „Hexen und Satanspriester”
tätig sein, und Millionen von Bürgern beanspruchen ihre Dienste:
Verfluchungen, Verwünschungen, Beratung in wichtigen Lebens- und
Zukunftsfragen usw. Was soll man von diesem so fremdartigen Kult halten?
Da sich so viele Menschen den geheimnisvollen, sich im Satanskult
äußernden Mächten gegenübergestellt sehen, ist eine passende
Orientierung heute notwendig. Das vorliegende Buch möchte aufgrund von
Informationen aus erster Hand Klarheit schaffen.
„Eine Reise in die
Welt des Übernatürlichen” ist der dramatische Erlebnisbericht eines
ehemaligen Teufelsanbeters. Roger J. Morneau, in einer feinen
katholischen Bauernfamilie aufgewachsen, verlor schon sehr früh seinen
Glauben und geriet in die Fänge des Satankultes. Durch Gottes gnädige
Vorsehung fand er aber schließlich den Weg zu einem frohen, christlichen
Leben. Sein Zeugnis zeigt — passenderweise erst jetzt, viele Jahre
nach seiner Befreiung veröffentlicht -, wie Gott rettet, über Jahre hin
segnet und hilft und die Drohungen des Bösen zunichte machen kann.
Eine
wirklich spannend zu lesende Lebensgeschichte von Roger J. Morneau, der
in seinen jungen Jahren in Kontakt mit okkulten Praktiken kam, und
sogar in den Satanskult hinein gelangte. Dabei erfährt der Leser
Einblicke in den Kult der Satans- oder Geisteranbetung, der sich anders
gestaltet wie jedermann vermutet: bei den Mitgliedern handelt es sich
überwiegend um zivilisierte, gesellschaftlich hoch angesehene
Persönlichkeiten, die ihren Erfolg über Fähigkeiten erlangten, die ihnen
die Geister zuteilten. Sehr spannend sind die Einblicke in den Kult und
deren Weltansicht, welches beim genaueren Betrachten das Gegenstück zur
adventistischen Sicht (über den himmlischen Kampf) darstellt. In der
Phase zur vollständigen Mitgliedaufnahme in den engsten Kreis des
Satankultes kommt Roger J. Morneau in Kontakt mit einem Adventisten, und
studiert mit ihm intensiv die Bibel. Durch die adventistischen
Glaubenlehren wird ihm ersichtlich in welchen Mächten er sich verfangen
hatte, und plant seinen Ausstieg aus dem Kult. Dabei kommt er in einen
Konflikt mit den bösen Geistern, die ihn natürlich nicht aufgeben
wollen. Durch Gottes Gnade erfährt er, dass Gottes Schutz stärker ist
als die Geisterwelt, die ihm sogar zum Schluss nach dem Leben
trachteten.
Der Leser des Buches gelangt durch die biblischen
Ausführungen auch zur einer Kenntnis über einige adventistische
Glaubenslehren, wie z.B. über den Zustand der Toten, den Konflikt im
Himmel und Satans Fall, die Sabbatfrage, die Wiederkunft Jesu und die
Auferstehung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.