Fragen zum Verhalten Gottes in manchen Fällen

Fragen zum Verhalten Gottes in manchen Fällen

Ich beantworte hier die Frage ob dies wirklich Gottes Wort sein soll.

  • 2.Mose 35,2
  • 5.Mose 21, 18-21
  • 3.Mose 20, 13
  • 5.Mose 22, 13-21

Zuerst möchte ich den Hintergrund aufzeigen. 
Bis das Volk in Ägypten in Sklaverei lebte waren die Gebote Gottes, das Zeremonial und das Sittengesetz dem gesamten Samen Abrahams bekannt. Auch vorher schon waren diese Dinge bekannt, nur ist dies ein anderes Thema. Jakob zog also mit seinem gesamten Gefolge nach Ägypten, um genau zu sein in den Teil Gosen der, der fruchtbarste Teil des Landes war. Die Geschichte Josephs will ich auch nicht noch einmal erzählen, es soll nur deutlich sein das, dass Volk sich eine lange Zeit in direkter Nähe zu einem Heidenvolk befand und es nur ein Wunder Gottes war das sie sich nicht vermischten. Im Laufe der Zeit vergaß man aber die Dinge die Joseph getan hat.

(2. Mose 1, 8-10)

Da kam ein neuer König auf über Ägypten, der nichts von Joseph wußte.
9 Der sprach zu seinem Volk: Siehe, das Volk der Kinder Israels ist zahlreicher und stärker als wir.
10 Wohlan,
laßt uns kluge Maßnahmen gegen sie ergreifen, daß sie nicht zu viele
werden; sie könnten sonst, wenn sich ein Krieg erhebt, womöglich zu
unseren Feinden übergehen und gegen uns kämpfen und aus dem Land ziehen!


Seit dieser Zeit waren sie Sklaven und gehasst von den Ägyptern, bis Mose kam und sie befreite. Es war so, dass unter den Ägyptern so gut wie alle Dinge verloren gingen die vorher bekannt waren. Die Israeliten konnten den Sabbat nicht mehr halten (Starben sie direkt daran? Nein, nur so am Rande) und auch die anderen Gesetze und Vorschriften Gottes waren verloren.
Jetzt holt Gott sein Volk unter größten Wundertaten aus Ägypten heraus, ein Volk dem das Heidentum bekannter war als der Wille Gottes. Die Heidenvölker damals hatten Dinge getan wie offene Homosexualität, ausgedehnte Partys,  Trinkgelagere, wilde Schlemmereien mit ausgedehnten Fleischkonsum, Vielgötterei usw. das alles steht im Kontrast zu dem was Gott für richtig hält.
Der Pharao ist ein Beispiel dafür wie sehr sich die Menschen dem Geist Gottes, der als einziger aufzeigen kann was Got gefällt und was nicht, verschlossen haben.
Was hat Gott nicht alles getan um den Pharao zu zeigen das Gott eben Gott ist und das ihm alles gehört was existiert., doch der Pharao verstockte sein Herz und ließ die Stimme des heiligen Geistes nicht zu.

(Römer 1, 21-31)

21 Denn
obgleich sie Gott erkannten, haben sie ihn doch nicht als Gott geehrt
und ihm nicht gedankt, sondern sind in ihren Gedanken in nichtigen Wahn
verfallen, und ihr unverständiges Herz wurde verfinstert.
22 Da sie sich für weise hielten, sind sie zu Narren geworden
23 und haben die Herrlichkeit des unvergänglichen Gottes vertauscht mit einem Bild, das dem
vergänglichen Menschen, den Vögeln und vierfüßigen und kriechenden
Tieren gleicht.
24 Darum
hat sie Gott auch dahingegeben in die Begierden ihrer Herzen, zur
Unreinheit, so daß sie ihre eigenen Leiber untereinander entehren,
25 sie, welche die Wahrheit Gottes mit der Lüge vertauschten und dem Geschöpf Ehre und Gottesdienst erwiesen anstatt dem Schöpfer, der gelobt ist in Ewigkeit. Amen!
26 Darum
hat sie Gott auch dahingegeben in entehrende Leidenschaften; denn ihre
Frauen haben den natürlichen Verkehr vertauscht mit dem
widernatürlichen;
27 gleicherweise
haben auch die Männer den natürlichen Verkehr mit der Frau verlassen
und sind gegeneinander entbrannt in ihrer Begierde und haben Mann mit
Mann Schande getrieben und den verdienten Lohn ihrer Verirrung an sich
selbst empfangen.
28 Und
gleichwie sie Gott nicht der Anerkennung würdigten, hat Gott auch sie
dahingegeben in unwürdige Gesinnung, zu verüben, was sich nicht geziemt,
29 als
solche, die voll sind von aller Ungerechtigkeit, Unzucht,
Schlechtigkeit, Habsucht, Bosheit; voll Neid, Mordlust, Streit, Betrug
und Tücke, solche, die Gerüchte verbreiten,
30 Verleumder, Gottesverächter, Freche, Übermütige, Prahler, erfinderisch im Bösen, den Eltern ungehorsam;
31 unverständig, treulos, lieblos, unversöhnlich, unbarmherzig.
32 Obwohl
sie das gerechte Urteil Gottes erkennen, daß die des Todes würdig sind,
welche so etwas verüben, tun sie diese Dinge nicht nur selbst, sondern
haben auch Gefallen an denen, die sie verüben.

Gott ist gerecht und er kann nicht mal eben ein Auge zudrücken, denn sein Gesetz, die 10 Gebote sind die Grundpfeiler seiner Herschaft. Wenn Gott aber einen Milimeter zurücktreten würde und dem Menschen einfach so vergeben würde, wären die Zweifel an seiner Herschaft riesengroß und jeder könnte machen was er wollte. Die Gebote sind auch ein Ausdruck seines Charakters und deshalb musste Jesus auch sterben, weil wir ALLE seine Gebote übertreten haben und ALLE Sünder sind. Er nahm ihre Schuld auf sich.

(Römer 3, 10-20)

10 wie geschrieben steht: »Es ist keiner gerecht, auch nicht einer;
11 es ist keiner, der verständig ist, der nach Gott fragt.
12 Sie sind alle abgewichen, sie taugen alle zusammen nichts; da ist keiner, der Gutes tut, da ist auch nicht einer!
13 Ihre Kehle ist ein offenes Grab, mit ihren Zungen betrügen sie; Otterngift ist unter ihren Lippen;
14 ihr Mund ist voll Fluchen und Bitterkeit,
15 ihre Füße eilen, um Blut zu vergießen;
16 Verwüstung und Elend bezeichnen ihre Bahn,
17 und den Weg des Friedens kennen sie nicht.
18 Es ist keine Gottesfurcht vor ihren Augen.«
19 Wir
wissen aber, daß das Gesetz alles, was es spricht, zu denen sagt, die
unter dem Gesetz sind, damit jeder Mund verstopft werde und alle Welt
vor Gott schuldig sei,
20 weil aus Werken des Gesetzes kein Fleisch vor ihm gerechtfertigt werden kann; denn durch das Gesetz kommt Erkenntnis der Sünde.

Ich möchte damit klar ausdrücken das Gott trotz alledem ein gerechter und Barmherziger Gott ist, nur was soll er machen wenn sich Menschen so sehr verstocken das er nichts mehr machen kann? denn der Mensch hat den freien Willen. In Römer steht Darum
hat sie Gott auch dahingegeben”,

daran sehen wir das Gott seinen Geist zurückgezogen hat und nichts mehr tun konnte.
Wenn wir das ganze jetzt auf das Volk Israel beziehen, musste Gott weil sie ja seine Heiligkeit nicht kannten, erst einmal wieder lehren und aufzeigen wer er eigentlich ist und das er heilig ist.
Menschen die sündigen und meinen Gott würde da ein Auge zudrücken oder es nicht so ernst nehmen verstehen nicht worum es geht. Wenn wir Menschen meinen für Gott denken zu müssen dann ist das genau wie Sünde eine offene Rebellion gegen den Schöpfer und der Sünde…, “denn der Lohn der Sünde ist der Tod; aber die Gnadengabe Gottes ist das ewige Leben in Christus Jesus, unserem Herrn”
Römer 6,23.

Gott wird am Ende Gericht halten und die, die sein kostenloses und liebevolles Opfer seines Sohnes annehmen werden zum ewigen Leben auferstehen, die es aber ablehnen werden den Lohn der Sünde, den Tod tragen müssen weil sie nicht wollten!

Jetzt stellen wir uns mal folgendes Szenario vor, der Schöpfer selber vollbringt unfassbare Wundertaten wie ein ganzes Meer spalten, eine Feuersäule die bei Nacht und eine Wolkensäule die bei Tag vor ihnen her geht und Manna, Brot kommt vom Himmel. Gott hält ihnen genau vor Augen was richtig und was falsch ist und trotzdem fallen immer wieder Menschen ab und verstocken ihr Herz. Dies alles passiert mitten in der Wüste wo sie unter sich sind. Viele unter ihnen sind mit ausgezogen, aber ihr Herz blieb in Ägypten und genau so war dann auch ihr Verhalten. Sie sind nur mitgekommen weil sie von den Wundern die sie sahen beeindruckt waren, sie erlebten keine richtige Bekehrung. Für die die Gott aber erkannten und sich richtig bekehrt haben und sich dennoch genau zum Gegenteil Verhalten sagt die Bibel…

(Hebräer 10, 26-29)

26 Denn
wenn wir mutwillig sündigen, nachdem wir die Erkenntnis der Wahrheit
empfangen haben, so bleibt für die Sünden kein Opfer mehr übrig,
27 sondern nur ein schreckliches Erwarten des Gerichts und ein Zorneseifer des Feuers, der die Widerspenstigen verzehren wird.
28 Wenn jemand das Gesetz Moses verwirft, muß er ohne Erbarmen sterben auf die Aussage von zwei oder drei Zeugen hin;
29 wieviel
schlimmerer Strafe, meint ihr, wird derjenige schuldig erachtet werden,
der den Sohn Gottes mit Füßen getreten und das Blut des Bundes, durch
das er geheiligt wurde, für gemein geachtet und den Geist der Gnade
geschmäht hat?

Wenn Gott jemanden bestraft, dann hat das IMMER etwas mit seinem Herzenszustand und Gott kennt die Herzen…

(Apostelgeschichte 15,8)
8 Und Gott, der die Herzen kennt, legte für sie Zeugnis ab, indem er ihnen den Heiligen Geist gab gleichwie uns;

Niemals würde Gott sich vollständig von jemanden zurückziehen wenn er das bereuen würde was er getan hat. Und es gibt nichts schlimmeres als die 10 Gebote Gottes zu brechen und dann darauf stehen zu bleiben es wäre nicht schlimm. Wenn also eine Frau ehebricht oder lügt ist der Sünde Lohn was? genau der Tod. Hätte sie bereut und das ganze vor Gott gebracht, wäre alles okay gewesen. Genau das selbe mit dem störischen Sohn. Ein Gebot lautet du sollst deine Eltern ehren, wenn jetzt ein Kind hingeht und sich in allen Dingen seinen Eltern wiedersetzt, verstockt es sich vor dem heiligen Geist und geht durch sich selbst dahin. Wir müssen natürlich beachten das, dass Kind wenn überhaupt schon fähig ist selbst zu entscheiden sonst würde das Gebot keinen Sinn machen. Ein 12 Jähriges Kind kann das nicht, ein 19 Jähriges schon eher. Mal ganz davon zu schweigen das wir in der ganzen Bibel nicht ein Beispiel finden wo Eltern ihre Kinder haben steinigen lassen, dass liegt daran das Gott Barmherzig ist und dem bereuenden verzeiht. Es soll im Prinzip auch nur die Folgen aufzeigen die eigentlich dahinter stehen.

(Hesekiel 33, 11-20)

11 Sprich
zu ihnen: So wahr ich lebe, spricht Gott, der Herr: Ich habe kein
Gefallen am Tod des Gottlosen, sondern daran, daß der Gottlose umkehre
von seinem Weg und lebe!
Kehrt um, kehrt um von euren bösen Wegen! Warum
wollt ihr sterben, o Haus Israel?
12 Und
du, Menschensohn, sprich zu den Kindern deines Volkes: Den Gerechten
wird seine Gerechtigkeit nicht retten an dem Tag, da er sich versündigt;
und den Gottlosen wird seine Gottlosigkeit nicht zu Fall bringen an dem
Tag, da er von seiner Gottlosigkeit umkehrt, so wenig wie den Gerechten
seine Gerechtigkeit am Leben erhalten wird an dem Tag, da er sündigt.
13 Wenn
ich von dem Gerechten sage: »Er soll gewißlich leben!«, und er verläßt
sich auf seine Gerechtigkeit und tut Unrecht, so soll nicht mehr an all
seine gerechten Taten gedacht werden; sondern um seines Unrechts willen,
das er getan hat, soll er sterben.
14 Und
wenn ich zu dem Gottlosen sage: »Du sollst gewißlich sterben!«, und er
kehrt von seiner Sünde um und übt Recht und Gerechtigkeit,
15 so
daß der Gottlose das Pfand wiedergibt, den Raub zurückerstattet und in
den Satzungen des Lebens wandelt, ohne Unrecht zu tun, so soll er
gewißlich leben und nicht sterben.
16 Auch
soll bei ihm nicht mehr an alle seine Sünden gedacht werden, die er
getan hat; er hat Recht und Gerechtigkeit geübt, er soll gewißlich
leben!
17 Dennoch
sagen die Kinder deines Volkes: »Der Weg des Herrn ist nicht richtig!« —
dabei ist es doch ihr Weg, der nicht richtig ist!
18 Wenn der Gerechte sich von seiner Gerechtigkeit abkehrt und Unrecht tut, so muß er deshalb sterben;
19 wenn aber der Gottlose sich von seiner Gottlosigkeit abkehrt und Recht und Gerechtigkeit übt, so soll er deswegen leben!
20 Da ihr aber sagt: »Der Weg des Herrn ist nicht richtig!«, so will ich jeden von euch nach seinen Wegen richten, Haus Israel!

Hier sehen wir immer das Gott den Tod genauso verabscheut wie wir und das er sich über jeden Sünder erbarmen wird. Ein Beispiel dafür ist auch König David. Er nahm sich einfach eine verheiratete Frau und ließ den Ehemann heimtükisch töten obwohl der Ehemann einer der treusten Soldaten Davids war! Als David aber seine Sünden bereute und Gott um Verzeihung bat, tat Gott genau das. Das ist auch bei uns heute der Fall, Gott gab seinen Sohn aus Liebe zu uns, muss man sich mal vorstellen! 
Zum Thema Frauen und Ehebruch kann man auch wunderbar dies lesen…

(Johannes 8, 1-11)

1 Jesus aber ging an den Ölberg.
2 Und früh am Morgen kam er wieder in den Tempel, und alles Volk kam zu ihm; und er setzte sich und lehrte sie.
3 Da
brachten die Schriftgelehrten und Pharisäer eine Frau zu ihm, die beim
Ehebruch ergriffen worden war, stellten sie in die Mitte
4 und sprachen zu ihm: Meister, diese Frau ist während der Tat beim Ehebruch ergriffen worden.
5 Im Gesetz aber hat uns Mose geboten, daß solche gesteinigt werden sollen. Was sagst nun du?
6 Das
sagten sie aber, um ihn zu versuchen, damit sie ihn anklagen könnten.
Jesus aber bückte sich nieder und schrieb mit dem Finger auf die Erde.
7 Als
sie nun fortfuhren, ihn zu fragen, richtete er sich auf und sprach zu
ihnen: Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein auf
sie!
8 Und er bückte sich wiederum nieder und schrieb auf die Erde.
9 Als
sie aber das hörten, gingen sie — von ihrem Gewissen überführt — einer
nach dem anderen hinaus, angefangen von den Ältesten bis zu den
Geringsten; und Jesus wurde allein gelassen, und die Frau, die in der
Mitte stand.
10 Da
richtete sich Jesus auf, und da er niemand sah als die Frau, sprach er
zu ihr: Frau, wo sind jene, deine Ankläger? Hat dich niemand verurteilt?
11 Sie sprach: Niemand, Herr! Jesus sprach zu ihr: So verurteile ich dich auch nicht. Geh hin und sündige nicht mehr!

Es muss auch klar sein das Gott indem er die Sünde im Keim erstickte auch immer danach strebte sein Volk vor dem Krebsgeschwür der Sünde zu schützen! Es sind dutzende Beispiele in der Bibel wo eine ganze Revolte gegen Gott durch eben solche Menschen, die sich vollkommen verstockt haben aufgekommen ist und selbst da ließ sie Gott erst aufkommen und erst als es wirklisch schlimm wurde, wurde Gericht gehalten. 
Wer jetzt meint das Gott bestimmte Fälle nur im Alten Testament direkt bestrafte sollte mal hier lesen.

(Apostelgeschichte 5, 1-11)

1 Ein Mann aber mit Namen Ananias verkaufte ein Grundstück zusammen mit seiner Frau Saphira,
2 und
schaffte etwas von dem Erlös für sich beiseite mit Wissen seiner Frau;
und er brachte einen Teil davon und legte ihn den Aposteln zu Füßen.
3 Petrus
aber sprach: Ananias, warum hat der Satan dein Herz erfüllt, so daß du
den Heiligen Geist belogen hast und von dem Erlös des Gutes etwas für
dich auf die Seite geschafft hast?
4 Hättest
du es nicht als dein Eigentum behalten können? Und als du es verkauft
hattest, war es nicht in deiner Gewalt? Warum hast du denn in deinem
Herzen diese Tat beschlossen? Du hast nicht Menschen belogen, sondern
Gott!
5 Als aber Ananias diese Worte hörte, fiel er nieder und verschied. Und es kam große Furcht über alle, die dies hörten.
6 Und die jungen Männer standen auf, hüllten ihn ein, trugen ihn hinaus und begruben ihn.
7 Und es geschah, daß nach ungefähr drei Stunden auch seine Frau hereinkam, ohne zu wissen, was sich ereignet hatte.
8 Da richtete Petrus das Wort an sie: Sage mir, habt ihr das Gut um so und so viel verkauft? Sie sprach: Ja, um so viel!
9 Petrus
aber sprach zu ihr: Warum seid ihr übereingekommen, den Geist des Herrn
zu versuchen? Siehe, die Füße derer, die deinen Mann begraben haben,
sind vor der Tür, und sie werden auch dich hinaustragen!
10 Da
fiel sie sogleich zu seinen Füßen nieder und verschied; und als die
jungen Männer hereinkamen, fanden sie sie tot und trugen sie hinaus und
begruben sie bei ihrem Mann.
11 Und es kam große Furcht über die ganze Gemeinde und über alle, die dies hörten.

Was war hier los? Die beiden verkauften ein Grundstück und gingen zu den Aposteln, sagten ihnen das sie alles was sie für das Grundstück bekommen haben ihnen geben würden. Das Ehepaar log dabei nicht vor den Aposteln, denn sie konnten ja eigentlich nichts davon wissen, sondern sie logen damit Gott an und zeigten das sie nicht bekehrt waren, aber dennoch meinten sich den Aposteln anzuschließen. Das ist auch ein Beispiel dafür das Gott nicht zulässt das Menschen die Heiligkeit außer acht lassen die von ihm ausgeht. Man konnte z.B kein Hohepriester sein und etwas anderes als das was Gott sagt auf dem Brandopferaltar dargeben, die Priester wären sofort gestorben wenn sie es aus niederen Beweggründen getan hätten, weil es im direkten Bezug zu Gott steht.

Ich hoffe ich konnte da ein wenig helfen zu verstehen was die heilige Schrift zu diesen Themen sagt. Möge Gott uns allen das Verständnis durch seinen heiligen Geist geben, dies alles zu verstehen und auch zu verstehen das Gott heilig ist und kein Spielzeug in Menschenhänden. Gott ist unser Freund, aber nicht unser Kumpel! er ist nicht mit uns auf Augenhöhe!

8 Kommentare

Hallo,
Fuer die grosse Muehe, das alles zu verfassen, dank ich Dir erstmal von Herzen.
Es ist nicht leicht ,das alles zu verstehen.
Es bleiben aber Fragen, die mir wohl ein Mensch nicht erklaeren kann.

Z.B.
20 "Ist's aber die Wahrheit, dass das Mädchen nicht mehr Jungfrau war, 21 so soll man sie heraus vor die Tür des Hauses ihres Vaters führen, und die Leute der Stadt sollen sie zu Tode steinigen, weil sie eine Schandtat in Israel begangen und in ihres Vaters Hause Hurerei getrieben hat; so sollst du das Böse aus deiner Mitte wegtun."

Ich kann nicht glauben das Gott ein Madchen fuer alle Zeiten verdaammt, nur weil sie keine Jungfrau mehr ist ?
Ich mein vieviel unverheiratet Jungfrauen unter 16 Jahren gibts den heute noch,?
Sind die alles des Todes wuerdig ?
Ich hoffe das ich die Antwort bekommen werde, oder das ich sie verdiene.
So oder so.
Das besondere an der Bibel war fuer mich das sie so zeitlos,fuer fuer alle Epochen anwentbar war.
Ich werde weitr suchen und hoffe das ich im Glauben stark bleibn darf.
Lieben Gruss
g.

nein das wird gott mit meiner nicht-jungfräulichen nicht mehr machen. aber dennoch ist jungfräulichkeit das beste was es gibt vor gott. wer "um des himmelsreichs willen" jungfräulich und unbefleckt bleibt kriegt natürlich auch dafür seinen lohn von gott. aber das heißt nicht, dass er den rest der menschen ausgrenzt.

Ja, bei dieser Bibelstelle geht es nicht darum das die Frau keine Jungfrau mehr ist sondern das sie schon keine Jungfrau mehr war als sie bei dem Mann gelegen hat, was bedeutet das sie schon mit anderen Männern geschlafen hat. Was das bedeutet muss auch klar sein, sie hat gelogen, die Eltern des Mannes, den Mann und vor Gott gelogen. Denn bei der Heirat erbitet man den Segen Gottes und es wurde auch kein Geschlechtsverkehr vor der Ehe ausgeübt.
Wir können mit unseren "modernen" Verständnis denken was wir wollen, aber Gott heißt es nicht gut das wir vor der Ehe Sex haben. Es ist ein Geschenk Gottes bei dem aus der Vereinigung eines Mannes und einer Frau ein Kind entsteht. Da steckt viel Verantwortung hinter und das Kind sollte in einer Familie aufwachsen die funktionsfähig ist.
Was wir heute machen ist Sexualität pervertieren indem wir es für Werbung missbrauchen, Kinder geboren werden weil Jugendliche dazu getrieben werden miteinander zu schlafen und kein Kind erziehen können.
Ich glaube auch das ich kein Wort darüber verlieren muss wie schlimm das heute ist oder?

Gott gibt uns die Anleitung dazu wie man leben kann ohne Sorgen und Probleme zu haben, wie ein Hersteller eines Elekronikartikels eine Aleitung dazu gibt wie man es richtig benutzt. Was wir Menschen machen ist zu denken das wir es besser können als der der es eigentlich geschaffen hat, was eine Folge der Sünde ist, eine Rebellion gegen Gott und der Sünde Lohn ist der Tod. Der Tod nicht weil Gott uns verdammt und tötet, sondern weil wir uns selbst von Gott trennen wie Adam und Eva als Gott sie rief und sie vor ihm flohen, dass muss uns als Mensch klar sein.
Doch bei all den Problemen ….

(Johannes 3, 14-21)
14 Und wie Mose in der Wüste die Schlange erhöhte, so muß der Sohn des Menschen erhöht werden,
15 damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verlorengeht, sondern ewiges Leben hat.
16 Denn so [sehr]4 hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verlorengeht, sondern ewiges Leben hat.
17 Denn Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, damit er die Welt richte, sondern damit die Welt durch ihn gerettet werde.
18 Wer an ihn glaubt, wird nicht gerichtet; wer aber nicht glaubt, der ist schon gerichtet, weil er nicht an den Namen des eingeborenen Sohnes Gottes geglaubt hat.5
19 Darin aber besteht das Gericht, daß das Licht in die Welt gekommen ist, und die Menschen liebten die Finsternis mehr als das Licht; denn ihre Werke waren böse.
20 Denn jeder, der Böses tut, haßt das Licht und kommt nicht zum Licht, damit seine Werke nicht aufgedeckt werden.
21 Wer aber die Wahrheit tut, der kommt zum Licht, damit seine Werke offenbar werden, daß sie in Gott getan sind.

Vorweg bevor wieder Fragen aufkommen. Das Bild von Mose und der Schlange ist ein Sinnbild dafür das Jesus für uns zur Sünde geworden ist. Die Israeliten wurden von Schlangen gebissen und das Gift machte sie Blind, was ein Bild für die Sünde ist. Die Schlange wurde erhöht und Jeder der die Schlange ansah wurde geheilt. Die Israeliten mussten einfach das glauben was Gott gesagt hat und die Schlange ansehen, aber viele hielten das für zu einfach als das es wahr sein kann.
Genau so ist das heute mit der Gerechtigkeit aus Glauben =)

ICH HABE ANTWORT BEKOMMEN

Das alte Testament ist NICHT Gottes Wort

Gestern Nacht noch hab ich, den deutlich spuehrbaren Unterschied, zwischen dem AT und NT spuehren duerfen, der sich automatisch einstellt, nachdem man sich in beiden etwas einliest.
Ich empfehle jedem, da selbst zu testen.
Du glaubst gar nicht wie froh ich bin, verstanden zu haben das z.B,
2.Mose 35,2
5.Mose 21, 18-21
3.Mose 20, 13
5.Mose 22, 13-21
NICHT Gottes Wort ist, sondern aus Satanischer Herkunft ist.

Liest man dagegen im NT, kommen voellig andere Empfindungen auf, Jesu Worte sind so voller Guete und Vergebens, und der Unterschied der Emotion beim lesen kommt voll an Licht.

Was mich zur naechsten Frage bringt, ob die 10 Gebote tatsachlich von Gott an Moses uebersante goettliche Gesetze sind, den eigentlich gab Gott jedem Menschen die Intuitive Faehigkeit zwischen Gut und Boese, Richtig oder Falsch ganz selbstverstaendlich zu unterscheiden.
Auch ohne, das es mir in schriftlicher Form vorgelegt werden muss, geht mein inneres ich, mit den mistn Geboten konform.
Das wuerde auch erklaern, das Gott zugelasen hat, das diese Gebote vom Papsttum verandert worden sind, den sie interessieren Ihn nicht, da es nicht seine Worte sind.
Den ansonsten hat Gott zu keinem Zeitpunkt zugelassen, das sein Wort nicht so vermittelt wird, wie er es moechte, obwohl das immer gern behaubtet wird.
Ich erinnere nur an die Geburt der King James Bibel und dem Spanischen Versuch Ihrer Zerstoerung.
Aber das NT ist das beste uberlieferte Buch der Antike, und das soll wohl so sein.

Es tut mir Leid das so salopp sagen zu müssen, aber den Unterschied den du da verspürt hast ist nur dein mangelndes Verständnis über Gottes Charakter, seine Führung, Rolle und Handeln in Israel. Es reicht nicht aus die Bibel nur Grob zu studieren, du musst es richtig tun. Du würdest dann auch erkennen das das Neue und Alte Testament untrennbar zusammen gehören. Ohne altes Testament kein Messias, kein Verständnis der Sünde und keine Prophetie.

Wie kommst Du nur dazu mir mangelndes Verständnis über Gottes Charakter zu unterstellen.
Du stellst Dich mit so einer Aussage in ein Licht das Dir nicht gebuehrt.
Ich bete und komuniziere mit Gott, und ich weis das das alte Testament NICHT Gotts Wort ist.
Wenn Du weiter nach Satans Geboten handeln willst, dann glaube weiter an das AT , mit all seinen Grausammkeitn !
Ich bin im Uebrign nicht der Einzige der so empfindet.
Das weiteren achte bitte selber auf Dich, den nicht alle Deiner Veroeffentlichungen sind frei von New-Age Lehre und Satanischen Symbolen.

also wenn das at nicht zur christlichen geschicht gehört sage mir warum christus aus dem at sätze der propheten zitiert hat um zu zeigen wer er ist…warum sagte er dann "ich bin nicht gekommen das gesetzt auf zu lösen sondern um es zu erfüllen"….oder warum hat christus dann die 10 gebote als maßstab des gesetzes gebraucht wenn sie von satan sein sollen…ich denke das du mit dieser meinung das satan das at verfasst hat so weit vom ziel entfernt liegst wie man nur sein kann…den die propheten des at weissagten von christus geburt,seinem tot und wiederauferstehung…und das viele videos satanische symbole beinhalten ist richtig da in vielen drauf hingewiesen wird das es realität ist und nicht wie der satan den menschen weismachen will ein hirngespinnst….wenn du schon etwas wiederlegen möchtest dann tue es auf richtiger weise und mache es mit dem wort gottes und nicht mit menschen meinungen oder denken…und glaube nicht das ich dich angreifen möchte,viel mehr vordere ich dich hiermit auf deine behauptung mit dem nt zu stärken und uns zu zeigen das christus niemals bezug auf das at genommen hat…wenn du es mit dem wort gottes beweisen kannst werde ich deiner aussage glauben schenken und meinen eigenen glauben hinterfragen….solltest du es aber nicht können so fordere ich dich auf deinen glauben selbst zu hinterfragen…denn es gibt nur eine wahrheit!!!!!

der herr segne euch meine geschwister

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.