Joyce Meyer – Vorsicht – 1 Korinther 14

Joyce Meyer – Vorsicht – 1 Korinther 14

Wohl zuviel Wahrheit für Youtube, sorry!

(1. Korinther 14, 32 -36) 32 Und die Geister3 der Propheten sind den Propheten untertan.33 Denn Gott ist nicht ein Gott der Unordnung, sondern des Friedens, wie in allen Gemeinden der Heiligen.34 Eure Frauen sollen in den Gemeinden schweigen; denn es ist ihnen nicht gestattet zu reden, sondern sie sollen sich unterordnen, wie es auch das Gesetz sagt.35 Wenn sie aber etwas lernen wollen, so sollen sie daheim ihre eigenen Männer fragen; denn es ist für Frauen schändlich, in der Gemeinde zu reden.36 Oder ist von euch das Wort Gottes ausgegangen? Oder ist es zu euch allein gekommen

2 Kommentare

Was für ein Schwachsinn! Sie hat es doch mehrmals mit Ihrem Mann probiert, bzw. er prägigte und sie schwieg. Nur der Gott hat offensichtlich irt die Gabe zum prädigen gegeben… und das kann keiner abstreiten. Die Frau ist genial, sogar die Agnostiker finden Sie entzückend.

Frage mich wozu die Leute noch Fernsehprediger benötigen.
Im Römerbrief steht doch das volle Evangelium.
Nichts gegen Joyce Meyer, aber ich glaube Sie betreibt reine Psychologie.
In der Bibel lese ich nur etwas von Umkehr, Buße und ein neues Leben in Gottes Gnade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.