Höchste Freimaurer Loge – Shriners – Templer

Höchste Freimaurer Loge – Shriners – Templer

Was steckt hinter der höchsten Freimaurerloge, den Shriners? Warum verwenden sie den Halbmond? Sind sie mit Luzifer in Verbindung? Wer hat die Shrinerei eingeführt?

http://www.taz.de/?id=archivseite&dig…

http://crossbearer-brian.tripod.com/i…

http://www.bibleprobe.com/freemasonry…

http://www.kappasigma.org/

http://schule.salzburg.at/fachbereich…

Wie ist der Ursprung Der Schreiner?
„Al-Mudh-kheroon”. Der Name der Schreiner hat seine Wurzeln ursprüngliche in Syrien. Diese mohammedanische Privatarmee hatte eine starre Ausbildung mit harter Disziplin, und rituelle Einleitungen, um sie würdig zu machen, als Verteidiger der mohammedanischen Könige. Sie waren reine militante Sufis, die sich in schwarz und rot kleideten. Diese farben finden wir heute in der Staatsflagge Ägyptens. Da es viele große Städte des Handels gab, um diese zu verteidigen, wie Bagdad im Irak (auch hier die Flagge rot und schwarz mit zwei Pentagrammen) und Damaskus in Syrien (Die Flagge Syriens hat ebenfalls die Farben rot und schwarz, sowie zwei Pentagramme) mussten Diese geschützt werden. Die Schreinerei breitete sich dann als verdeckte und unterirdische Gruppe aus, um wichtige Männer und Könige vor denjenigen zu schützen, die ihre Trone einnehmen wollten. Dieser Stamm in Syrien, der als Schreiner während der Zeit Mohammeds begann, wurde auch „Ghassan” genannt. Sie wanderten von Arabien unter Bilaal (Mitbegründer des Islam), dem „Mu’azan” aus Äthiopiens ab. Als sie von Halab “Aleppo” los fuhren, was “Milch” bedeutet, um nach Syrien zu kommen, forderten die Bewohner den Leichnam „Bilaal” dort zu begraben. Aber tatsächlich schlichen sich jene Schreiner und eine Gruppe von Männern bei Nacht, aus Angst vor Mord heraus, weil sie um ihr Leben fürchteten. Sie durchquerten die heißen Wüsten auf ihren Kameelen bei Nacht. Sie folgten einem großen Stern und reisten zu Fuß nach Westen, um in der Stadt namens „Fes” dem heutigen Marokko zu gelangen, da ihnen nicht mehr erlaubt wurde, die Stadt Mekka zu betreten, die unter sunnitischen Gesetzen geführt wurde. Die Flagge Marokkos beinhaltet im übrigen auch ein Pentagramm. Mekka war in die Hände der Sunniten gefallen. Der amtierende Kalif dort war: „Khalifah-Abu-Bakr”. Dieser war nicht Blutsverwandt mit den Schreinern. Dort wurden die Schreiner verbannt. In Fes siedelten sie sich geheim an. Sie tauchten unter, als sogenannte Marokkaner und lebten dort mit den „Jalabas” zusammen. Sie traten in die Wüste außerhalb von Fes unter die Stammesangehörigen, den Mauren (Kriegervolk) ein, und lebten sogar mit ihnen und unterrichteten die Berber, die dann die Schrein-Bruderschaft zum Teil annahmen. Dort wurde sie „Al-Ikhwaani” genannt. Diese Schreinerei breitete sich in Algerien, Tunesien, Libyen, und Ägypten aus. Bis heute arbeiten diese Schreiner im Geheimen mit der okkulten Freimaurerei zusammen. Sinn und Zweck ist die Islamisierung. Gegen das Judentum und Christentum.

Das Video wurde gelöscht, wohl zuviel Wahrheit für Youtube, sorry!

Kommentar von mir: Besser und detailreicher kann man das ganze gar nicht erklären. Wirklich zu empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.