• Walter Veith, Bibel, Ofenbarung, Jesus, Gott, religion, papst, antichtrist, jesuiten Gott, Bibel, Endzeit, Luzifer, Satan, nwo, neue weltordnung, Walter Veith, Bibel, Ofenbarung, Jesus, Gott, religion, papst, antichtrist, jesuiten

Distraction Dilemma – Christian Berdahl

The Distraction Dilemma Music Seminar with Christian Berdahl exposes the traps and methods of Satan in an easy to understand, common sense series using the Bible, Spirit of Prophecy, science and even the music industry itself!

In Deutsch gibt es eine gekürzte Fassung hier

10 parts (red=offline, black=online)

Distraction Dilemma 1 – Overture: Our Personal Journey
Distraction Dilemma 2 – Opus: Identifying the Mind’s Mark
Distraction Dilemma 3 – Motive: Music Mechanics & Body Language
Distraction Dilemma 4 – 1st Movement: Music History 450 AD-1969
Distraction Dilemma 5 – 2nd Movement: Music History 1970-1990
Distraction Dilemma 6 – 3rd Movement: Music History 1991-2011
Distraction Dilemma 7 – Crescendo: Contemporary Christian Music 1
Distraction Dilemma 8 – Crescendo: Contemporary Christian Music 2
Distraction Dilemma 9 – Serenade: Music in Worship
Distraction Dilemma 10 – The 4 Cs of Christianity

KenFM am Telefon: Peter Haisenko zum Absturz von Germanwings 4U9525

Am vergangenen Dienstag ereignete sich die jüngste Katastrophe in der Geschichte der Luftfahrt. Über den französischen Alpen stürzte ein Airbus A320 von Germanwings ab, keiner der 150 Insassen überlebte. Nachdem jetzt der Voice-Recorder der Maschine geborgen und ausgewertet werden konnte, gibt es eine erste offizielle Theorie. Während der Pilot auf der Toilette war, hat der Ko-Pilot sich im Cockpit verbarrikadiert und die Maschine vorsätzlich zum Absturz gebracht. Diese offizielle Beschreibung des Unfallhergangs kommt ohne die Daten des Flight-Recorders aus, und steht damit auf wackeligen Füßen. Wir sprachenmit Peter Haisenko, der 30 Jahre für die Lufthansa geflogen ist, über das Unglück in Südfrankreich und seine offenen Fragen, die sich aus den aktuellen Ermittlungen ergeben. Haisenko hat Zweifel, die mit immer weiter bekanntwerdenden Details wachsen.

http://www.kenfm.de
http://www.facebook.com/KenFM.de
http://www.twitter.com/TeamKenFM
http://kenfm.de/unterstutze-kenfm
http://www.anderwelt-online.com

MUSIC, DEMONS, & D’ANGELO

Übersetzung des Interviews ab Minute 8:13
Moderator:
Wie kommt es, dass man so viele junge schwarze Musiker findet, die
einen religiösen Hintergrund haben und aus der Kriche kommen?
D’Angelo:
Wenn es um die Kirche geht, habe ich früh von den anderen gelernt,
dass man in der Kirche nicht nur nach vorne gehen soll, weil es sich
halt so gehört oder weil es gut ankommt. Sie sagten, dass es darum
gehen würde, für den Herrn zu singen: ‚Also versuch dich nicht zu
verstellen, sondern wir wollen fühlen, was der Geist durch dich
bewirkt.‘ Die Kirche ist der beste Ort, um genau das zu lernen. Man
stellt sich selbst in den Hintergrund und läßt das, was auch immer
von oben kommt, durch sich selbst wirken.
Moderator:
Erzähl mir etwas über den Vorgang des Aufnehmens von Musik. Es ist
ja eigentlich wie eine heilige Handlung. Du hast dabei eine
Aufnahmekabine und nicht lauter Leute im Studio wie bei einer Party.
Was sind deine Gedanken dazu, warum gehst du in diese Richtung? Ist
es wie bei den Schichten einer Zwiebel, dass du immer tiefer ins
Innere vordringen möchtest?
D’Angelo: Ja
es ist wie bei der Zwiebel, aber es geht vor allem darum beim
Aufnehmen der eigenen Stimme den Geist einzufangen. Als wir an dem
Album ‚Voodoo‘ gearbeitet haben, haben wir alle viel gelernt, es war
eine großartige Zeit. Ich gehöre zu denjenigen, die gerne die erste
Aufnahme unverändert übernehmen – das Mikro wird eingeschaltet,
der Geist ist anwesend, und wenn es dann ins Mikro geht, selbst wenn
ich dabei murmel, mag ich es, viel von dem Ursprünglichen zu
übernehmen, was herauskam – denn das ist der Geist.