• Walter Veith, Bibel, Ofenbarung, Jesus, Gott, religion, papst, antichtrist, jesuiten Gott, Bibel, Endzeit, Luzifer, Satan, nwo, neue weltordnung, Walter Veith, Bibel, Ofenbarung, Jesus, Gott, religion, papst, antichtrist, jesuiten

Frauenordination und die Einheit der Gemeinde

Das Thema der Frauenordination beschäftigt momentan Adventisten Weltweit
aufgrund der bevorstehenden Abstimmung zu selbigem Thema auf der
Generalkonferenz der Freikirche der Siebenten-Tags Adventisten in San
Antonio/Texas im Juli 2015. Bei dieser weltweiten Versammlung werden
Delegierte aus allen Teilen der Welt entscheiden, ob die Freikirche der
Siebenten-Tags Adventisten in Zukunft den 13 Divisionen (eine Division
ist die zweithöchste Ebene der Organisationsstruktur der STA, z.B.
Inter-Europäische Division) gestatten wird, individuell über die
Anstellung und Einsegnung von Pastorinnen zu entscheiden.

Clinton
Wahlen, Ingo Sorke, Eugene Prewitt und Christopher Kramp präsentieren
klare biblische Argumente die ihnen helfen können, ihren Standpunkt zu
finden. Zum weiteren Studium ist dieses Heft hilfreich.

1. Adam, wo bist du? (Ingo Sorke)

2. Leiterschaft entsprechend der Schöpfungsordnung (Clinton Wahlen)

3. Paulus: Lokal oder Global? (Ingo Sorke)

4. Argumente unter der biblischen Lupe (Eugene Prewitt)

5. Die offizielle Erklärung zur Position 1, wie sie dem Annual Council der GK 2014 präsentiert wurde

6. Ordination in der Adventgeschichte (Christopher Kramp)

Bonus: Frauen im Dienst für Jesus (Predigt)

http://joelmediatv.de/video/frauenordination-und-die-einheit-der-gemeinde-argumente-unter-der-biblischen-lupe/

Distraction Dilemma – Christian Berdahl

The Distraction Dilemma Music Seminar with Christian Berdahl exposes the traps and methods of Satan in an easy to understand, common sense series using the Bible, Spirit of Prophecy, science and even the music industry itself!

In Deutsch gibt es eine gekürzte Fassung hier

10 parts (red=offline, black=online)

Distraction Dilemma 1 – Overture: Our Personal Journey
Distraction Dilemma 2 – Opus: Identifying the Mind’s Mark
Distraction Dilemma 3 – Motive: Music Mechanics & Body Language
Distraction Dilemma 4 – 1st Movement: Music History 450 AD-1969
Distraction Dilemma 5 – 2nd Movement: Music History 1970-1990
Distraction Dilemma 6 – 3rd Movement: Music History 1991-2011
Distraction Dilemma 7 – Crescendo: Contemporary Christian Music 1
Distraction Dilemma 8 – Crescendo: Contemporary Christian Music 2
Distraction Dilemma 9 – Serenade: Music in Worship
Distraction Dilemma 10 – The 4 Cs of Christianity

MUSIC, DEMONS, & D’ANGELO

Übersetzung des Interviews ab Minute 8:13
Moderator:
Wie kommt es, dass man so viele junge schwarze Musiker findet, die
einen religiösen Hintergrund haben und aus der Kriche kommen?
D’Angelo:
Wenn es um die Kirche geht, habe ich früh von den anderen gelernt,
dass man in der Kirche nicht nur nach vorne gehen soll, weil es sich
halt so gehört oder weil es gut ankommt. Sie sagten, dass es darum
gehen würde, für den Herrn zu singen: ‚Also versuch dich nicht zu
verstellen, sondern wir wollen fühlen, was der Geist durch dich
bewirkt.‘ Die Kirche ist der beste Ort, um genau das zu lernen. Man
stellt sich selbst in den Hintergrund und läßt das, was auch immer
von oben kommt, durch sich selbst wirken.
Moderator:
Erzähl mir etwas über den Vorgang des Aufnehmens von Musik. Es ist
ja eigentlich wie eine heilige Handlung. Du hast dabei eine
Aufnahmekabine und nicht lauter Leute im Studio wie bei einer Party.
Was sind deine Gedanken dazu, warum gehst du in diese Richtung? Ist
es wie bei den Schichten einer Zwiebel, dass du immer tiefer ins
Innere vordringen möchtest?
D’Angelo: Ja
es ist wie bei der Zwiebel, aber es geht vor allem darum beim
Aufnehmen der eigenen Stimme den Geist einzufangen. Als wir an dem
Album ‚Voodoo‘ gearbeitet haben, haben wir alle viel gelernt, es war
eine großartige Zeit. Ich gehöre zu denjenigen, die gerne die erste
Aufnahme unverändert übernehmen – das Mikro wird eingeschaltet,
der Geist ist anwesend, und wenn es dann ins Mikro geht, selbst wenn
ich dabei murmel, mag ich es, viel von dem Ursprünglichen zu
übernehmen, was herauskam – denn das ist der Geist.

Was ist das Bild des Tieres?

Prophezeiungen aus dem letzten Buch der Bibel sprechen von gegenwärtigen Ereignissen bezüglich der USA und dem Papsttum.

 „Und ich sah ein anderes Tier aus der Erde aufsteigen, und es hatte zwei Hörner gleich einem Lamm und redete wie ein Drache.
 Und es übt alle Vollmacht des ersten Tieres aus vor dessen Augen und bringt die Erde und die auf ihr wohnen dazu, daß sie das erste Tier anbeten, dessen Todeswunde geheilt wurde.
 Und es tut große Zeichen, so daß es sogar Feuer vom Himmel auf die Erde herabfallen läßt vor den Menschen.
 Und es verführt die, welche auf der Erde wohnen, durch die Zeichen, die vor dem Tier zu tun ihm gegeben sind, und es sagt denen, die auf der Erde wohnen, daß sie dem Tier, das die Wunde von dem Schwert hat und am Leben geblieben ist, ein Bild machen sollen.
 Und es wurde ihm gegeben, dem Bild des Tieres einen Geist zu verleihen, so daß das Bild des Tieres sogar redete und bewirkte, daß alle getötet wurden, die das Bild des Tieres nicht anbeteten.
 Und es bewirkt, daß allen, den Kleinen und den Großen, den Reichen und den Armen, den Freien und den Knechten, ein Malzeichen gegeben wird auf ihre rechte Hand oder auf ihre Stirn,
 und daß niemand kaufen oder verkaufen kann als nur der, welcher das Malzeichen hat oder den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens.“
– Offenbarung 13:11-17 –

Antichrist Unity Agenda: Benchmarks of the Beast

The year 2014 was an especially notable one for the pope, and it appears
this popular, charismatic leader is increasing in influence around the
globe—reaching across the divide to join hands with many powerful
religious and political figures in order to find common ground. What’s
really going on? Pastor Doug Batchelor presses the rewind button to
review the past year’s incredible developments in light of Bible
prophecy and discuss what it all means for you!

Adventisten in den USA verteilen den Großen Kampf in San Fransicso und Oakland 750,000 mal!

Gestern kamen die ersten Mitteilungen darüber auf, dass die Bewohner von San Fransisco in ihrem Briefkasten eine Ausgabe des großen Kampfes von Ellen White gefunden haben. Die Version von 1911 wurde mit der Post gleich direkt in die Häuser der dort lebenden Menschen transportiert. Allem Anschein nach wurde auch Oakland mit eingeschlossen, sodass 750,000 Bücher verteilt worden. Es ist derart besonders das es mediales Interesse geweckt hat. Die Leute sprechen darüber auf ihren Blogs und in den sozialen Netzwerken. Möglich wurde es, laut Aussagen, durch Massenproduktion. So konnten die Kosten für ein Buch auf 99 Cent gedrückt werden. Finanziert wurde das ganze durch Spenden. Interessant ist, dass es zuvor bereits in Washington, New York, Charlotte und anderen Städten zu solchen Aktionen gekommen ist, bei denen, laut einer Aussage, auch ca. 2 Millionen Bücher verteilt wurden.

Hier ist noch ein Video von einem Fernsehbericht.

Quellen:
http://www.thrillist.com/entertainment/new-york/the-top-3-reactions-to-finding-this-crazy-book-over-your-mailbox

http://www.remnantpublications.com/index.php/14-news-and-updates/80-outreach-mailing-targets-san-francisco.html


http://www.quora.com/The-Great-Controversy-book-was-mailed-to-us-in-San-Francisco-Whats-it-about-and-why-do-the-Seventh-Day-Adventists-think-I-need-to-read-it


http://sfist.com/2014/11/17/the_great_controversy_about_that_bo.php

Papst Franziskus der Jesuit

Ist der neue Papst wirklich so lieb und unschuldig wie er scheint? Gibt es ein paar dunkle Geheimnisse die ihn umschatten? Der neue Papst ist ein Jesuit, eine Organisation die lange Zeit und immer mal wieder in vielen Ländern der Welt verboten wurde. Hier ein kurzer Auschnitt aus einem Text, der die Jesuiten beschreibt.

Als Mitglieder ihres Ordense (der Jesuiten) erschienen sie unter dem Deckmantel der
Heiligkeit, besuchten Gefängnisse und Krankenhäuser, halfen den Kranken
und Armen, gaben vor, der Welt entsagt zu haben und trugen den heiligen
Namen Jesu, der umhergegangen war, Gutes zu tun
. Aber unter diesem
tadellosen Äußeren wurden oft die gewissenlosesten und tödlichsten
Absichten verborgen. Es war ein Hauptgrundsatz des Ordens, daß der Zweck
die Mittel heilige. Durch diese Regel wurden Lüge, Diebstahl, Meineid,
Meuchelmord nicht nur verzeihlich, sondern sogar lobenswert, wenn sie
dem Interesse der Kirche dienten. Unter den verschiedensten Masken
bahnten sich die Jesuiten ihren Weg zu
Staatsämtern, arbeiteten sich zu Ratgebern der Könige empor und leiteten
die Politik der Nationen. Sie wurden Diener, um als Spione ihre Herren
zu überwachen. Sie errichteten Hochschulen für die Söhne der Fürsten und
Adligen und Schulen für das gewöhnliche Volk und brachten die Kinder
protestantischer Eltern dahin, daß sie päpstlichen Gebräuchen huldigten.
Der ganze äußerliche Glanz und Prunk des päpstlichen Gottesdienstes
sollte darauf hinwirken, den Verstand zu verwirren, das Gemüt zu
beeindrucken und die Einbildungskraft zu blenden und zu fesseln. Auf
diese Weise wurde die Freiheit, für die die Väter gearbeitet und
geblutet hatten, von den Söhnen verraten. Rasch breitete sich die
jesuitische Bewegung über ganz Europa aus, und wohin sie auch kamen,
bewirkten sie eine Wiederbelebung des Papsttums.{GK 235.1}

Kommentar von mir: Wacht auf! daran hat sich bis heute auch nichts geändert. Der liebe alte Mann, der so demütig erscheint, ist in Wirklichkeit ein ganz anderer Mensch.

Vieleicht ein paar mehr informationen über ihn: