• Walter Veith, Bibel, Ofenbarung, Jesus, Gott, religion, papst, antichtrist, jesuiten Gott, Bibel, Endzeit, Luzifer, Satan, nwo, neue weltordnung, Walter Veith, Bibel, Ofenbarung, Jesus, Gott, religion, papst, antichtrist, jesuiten

God Alone (The Nebblett Family)

„God Alone“ sung by the Nebblett Family at GYC 2014.

Message: Keynote Address (Natasha Nebblett) – At the Cross. What does it to be a Christian? Persecutated Christians staying faithful committed to their Saviour. How can we experience Galatians 2:20? The Life of David Livingstone: „My Jesus, my King, my Life, my all. And again, I consecrate myself to you.“ God alone.

 Here the message

The Impossible Life // GYC 2014

Keynote Address // Natasha Nebblett (Wednesday Evening) 

Here is the first theme of the GYC Plenary Session. At the Cross. What does it to be a Christian? Persecutated Christians staying faithful committed to their Saviour. How can we experience Galatians 2:20? The Life of David Livingstone: „My Jesus, my King, my Life, my all. And again, I consecrate myself to you.“ God alone.

Listen to it! Sermon starts here (56th minute)

Die Amischen kommen / Unter Amischen

Also ich persönlich bin sehr begeistert von den Serien! Viele der Amischen und Mennoniten die hier gezeigt werden, kennen unseren Lebensstil überhaupt nicht und reagieren auf viele Dinge so wie es wirklich fromm lebende Menschen auch machen würden, Es ist schon erstaunlich und hat mich echt zum Nachdenken angeregt. Man kann Dinge die uns vieleicht normal scheinen mal aus einem ganz nüchternen Blickwinkel neu betrachten. Besonders wie sie auf unsere Musik reagieren hat mich beeindruckt! Auch sieht man wie klar sie denken und wie gestochen scharf sie antworten, ohne dabei zu richten. es ist das einfach nur fantastisch….
Die Amischen (siehe Wikipedia) wachsen meist in den ländlichen Gebieten in Amerika auf und sind dabei traditionell vom Rest der Welt „Abgeschnitten“. Es ist eine völlig eigene Welt, die sich streng an die Bibel hält.
Nachdem ich es gesehen habe erinnert mich das an diesen Bibelvers:

5Mose 4, 4-6

4 Aber ihr, die ihr dem Herrn, eurem Gott, anhingt, lebt alle heute noch.
5 Siehe,
ich habe euch Satzungen und Rechtsbestimmungen gelehrt, so wie es mir
der Herr, mein Gott, geboten hat, damit ihr nach ihnen handelt in dem
Land, in das ihr kommen werdet, um es in Besitz zu nehmen.
6 So
bewahrt sie nun und tut sie; denn darin besteht eure Weisheit und euer
Verstand vor den Augen der Völker. Wenn sie alle diese Gebote hören,
werden sie sagen: Wie ist doch dieses große Volk ein so weises und
verständiges Volk!

Die erste Filmreihe zeigt junge Menschen der Amischen die ihre „Rumspringa“ Zeit, also eine Zeit in der sie die weltliche Einflüsse erfahren dürfen, im Ausland verbringen und auf säkulare Jugendliche treffen. Die andere Fimreihe zeigt weltlich erzogene unf aufgewachsene Jugendliche bei den Amischen und bei den Mennoniten.
Alle Teile sind in jeweils 2 Youtube Playlisten gespeichert, mann kann einfach von Teil zu Teil durchschalten. (Schwarz=Online,Rot=Offline)


Die Amischen sind gelandet

Teil 1: Die Straßen Londons
Teil 2: Gottlose Musik und der Ozean
Teil 3: Auf dem Schloss
Teil 4: Surfen und Entscheidungen

 

Unter Amischen

Teil 1: Offline
Teil 2: Online
Teil 3: Online
Teil 4: Online
Teil 5: Online
Teil 6: Offline

 

Sound Wars – Musik zwischen Licht und Finsternis

New: in English is the whole talk available HERE

Christian Berdahl spricht in dieser Vortragsreihe über Musik, ihren Ursprung und was sie bewirkt. Eine der spannendsten Vortragsreihen über Musik überhaupt -für junge Menschen, als auch für Erwachesene!

Die Videos sind in einer Playlist untergebracht und können einfach durchgeschaltet werden! (Schwarz=Online, Rot=Offline)

Teil 01. Die vier christlichen Cs: Was Christsein wirklich ausmacht! Offenbarung 12,11: „Und sie haben ihn überwunden durch des Lammes Blut und durch das Wort ihres Zeugnisses und haben ihr Leben nicht geliebt bis an den Tod.“

Teil 02. Opus- Nur nicht den Verstand verlieren: Was dein Frontallappen und der präfontaler Kortex mit Musik zu tun haben.

Teil 03. Motiv – Signale an den Körper: Lyrik in der Musik und Rhythmus; was Rhythmus bewirkt

Teil 04. Es klang nicht immer so, Teil 1: Musikgeschichte

Teil 05. Es klang nicht immer so, Teil 2: Musikgeschichte
Teil 06. Serenade – Musik im Gottesdienst

He leadeth me

He leadeth me!

He leadeth me, He leadeth me,
By His own hand He leadeth me;
His faithful foll’wer I would be,
For by His hand He leadeth me.

Whatever you do, wherever you may be, you can be sure that your father leads you!!

Fear thou not; for I am with thee: be not dismayed; for I am thy God: I will strengthen thee; yea, I will help thee; yea, I will uphold thee with the right hand of my righteousness. Fear not: for I have redeemed thee, I have called thee by thy name; thou art mine. When thou passest through the waters, I will be with thee; and through the rivers, they shall not overflow thee: when thou walkest through the fire, thou shalt not be burned; neither shall the flame kindle upon thee.
Isaiah 41:10, 43:1.2

Fountainview Academy

Lyrcs here

Keeping the Heart

“Keep thy heart with all diligence; for out of it are the issues of
life.” Diligent heart-keeping is essential to a healthy growth in grace. The
heart in its natural state is a habitation for unholy thoughts and sinful
passions. When brought into subjection to Christ, it must be cleansed by the
Spirit from all defilement
. This cannot be done without the consent of the
individual.
When the soul has been cleansed, it is the duty of the Christian to keep it
undefiled. Many seem to think that the religion of Christ does not call for the abandonment of daily sins, the breaking
loose from habits
which have held the soul in bondage. They renounce some
things condemned by the conscience, but they
fail to
represent Christ in the daily life. They do not
bring Christlikeness into the home.
They do not show a thoughtful care in their choice of words. Too often,
fretful, impatient words are spoken, words which stir the worst passions of the
human heart. Such ones need the abiding presence of Christ in the
soul. Only in his strength can they keep guard over the words and actions {and
thoughts!}.
In the work of heart-keeping we must be instant in prayer, unwearied
in petitioning the throne of grace for assistance
. Those who take the name
of Christian should come to God in earnestness
and humility
, pleading for help. The Saviour has told us to pray without
ceasing. The Christian cannot always be in the position of prayer, but his
thoughts and desires can always be upward
. Our self-confidence would vanish, did we talk
less and pray more.
Youth Instructor,
5.March.1903

Das Herz behüten

“Behüte dein Herz mit allem Fleiß; denn daraus geht das Leben.“

Für ein gesundes Wachstum in der Gnade ist es wichtig,
das Herz mit allem Fleiß zu behüten. Das Herz in seinem natürlichen Zustand ist
eine Wohnstätte für unheilige Gedanken und sündige Leidenschaften. Wenn wir es
Christus übergeben, muss es vom Heiligen Geist von aller Verunreinigung befreit
werden. Dies kann nicht ohne unsere Einwilligung geschehen.
Ist die Seele gereinigt worden, so hat der Christ die Pflicht, sie
unbefleckt zu erhalten. Viele scheinen zu glauben, die Religion
Christi verlange nicht die Aufgabe der täglichen Sünden und die Loslösung
von Gewohnheiten, die die Seele in Knechtschaft gehalten haben
. Ihr
Gewissen bringt sie dazu, dass sie einige Dinge aufgeben; doch versagen sie, wenn sie Christus im täglichen Leben darstellen sollen. Sie erreichen
keine Christusähnlichkeit
im häuslichen Leben. Bei der Wahl ihrer
Worte sind sie nicht sorgsam
. Zu oft kommen mürrische, ungeduldige Worte
über ihre Lippen, die die schlimmsten Leidenschaften herbeiführen. Ihnen fehlt die innewohnende
Gegenwart Christi in der Seele. Nur in
seiner Kraft können sie ihre Worte und Taten
{ und  Gedanken!} unter Kontrolle
halten.
Wenn wir unser Herz behüten wollen, müssen wir anhalten
am Gebet und dürfen nicht nachlassen, beim Thron der Gnade um Hilfe zu bitten.
Diejenigen,
die sich Christen nennen, sollten mit Ernst und Demut zu Gott kommen und um
Hilfe bitten. Der Heiland hat uns gesagt, dass wir ohne Unterlass beten sollen.
Der Christ kann nicht immer eine Gebetshaltung einnehmen; doch können seine
Gedanken und Sinne immer nach oben gerichtet sein
.
Unser Selbstvertrauen würde weichen, wenn wir weniger
reden und mehr beten würden.
Youth Instructor, 5.März.1903