• Walter Veith, Bibel, Ofenbarung, Jesus, Gott, religion, papst, antichtrist, jesuitenGott, Bibel, Endzeit, Luzifer, Satan, nwo, neue weltordnung, Walter Veith, Bibel, Ofenbarung, Jesus, Gott, religion, papst, antichtrist, jesuiten

Papst Franziskus der Jesuit

Ist der neue Papst wirklich so lieb und unschuldig wie er scheint? Gibt es ein paar dunkle Geheimnisse die ihn umschatten? Der neue Papst ist ein Jesuit, eine Organisation die lange Zeit und immer mal wieder in vielen Ländern der Welt verboten wurde. Hier ein kurzer Auschnitt aus einem Text, der die Jesuiten beschreibt.

Als Mitglieder ihres Ordense (der Jesuiten) erschienen sie unter dem Deckmantel der
Heiligkeit, besuchten Gefängnisse und Krankenhäuser, halfen den Kranken
und Armen, gaben vor, der Welt entsagt zu haben und trugen den heiligen
Namen Jesu, der umhergegangen war, Gutes zu tun
. Aber unter diesem
tadellosen Äußeren wurden oft die gewissenlosesten und tödlichsten
Absichten verborgen. Es war ein Hauptgrundsatz des Ordens, daß der Zweck
die Mittel heilige. Durch diese Regel wurden Lüge, Diebstahl, Meineid,
Meuchelmord nicht nur verzeihlich, sondern sogar lobenswert, wenn sie
dem Interesse der Kirche dienten. Unter den verschiedensten Masken
bahnten sich die Jesuiten ihren Weg zu
Staatsämtern, arbeiteten sich zu Ratgebern der Könige empor und leiteten
die Politik der Nationen. Sie wurden Diener, um als Spione ihre Herren
zu überwachen. Sie errichteten Hochschulen für die Söhne der Fürsten und
Adligen und Schulen für das gewöhnliche Volk und brachten die Kinder
protestantischer Eltern dahin, daß sie päpstlichen Gebräuchen huldigten.
Der ganze äußerliche Glanz und Prunk des päpstlichen Gottesdienstes
sollte darauf hinwirken, den Verstand zu verwirren, das Gemüt zu
beeindrucken und die Einbildungskraft zu blenden und zu fesseln. Auf
diese Weise wurde die Freiheit, für die die Väter gearbeitet und
geblutet hatten, von den Söhnen verraten. Rasch breitete sich die
jesuitische Bewegung über ganz Europa aus, und wohin sie auch kamen,
bewirkten sie eine Wiederbelebung des Papsttums.{GK 235.1}

Kommentar von mir: Wacht auf! daran hat sich bis heute auch nichts geändert. Der liebe alte Mann, der so demütig erscheint, ist in Wirklichkeit ein ganz anderer Mensch.

Vieleicht ein paar mehr informationen über ihn:

Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.