• Walter Veith, Bibel, Ofenbarung, Jesus, Gott, religion, papst, antichtrist, jesuiten Gott, Bibel, Endzeit, Luzifer, Satan, nwo, neue weltordnung, Walter Veith, Bibel, Ofenbarung, Jesus, Gott, religion, papst, antichtrist, jesuiten

Wer ist der Engel des Herrn?

Wer war Jesus bevor er Mensch wurde? War er das höchste Engelwesen oder einfach nur ein Mensch im Himmel? Gott ist Dreieinig! Gott Vater, Gott Sohn und Gott heiliger Geist die alle 3 Personen der Gottheit sind. Wie Wurzeln, Äste und Blätter trotzdem noch zum Baum gehören sind alle 3 Personen gleichzeitig Gott. Somit war Jesus in vollem Umfang Gott nur legte er eine Zeit lang seine Herrlichkeit ab und wurde Mensch um unseretwillen. Doch wer war er vorher?

Jesus spricht von seinem Vater als er sagte :

Johannes 1,18

Niemand hat Gott je gesehen; der Eingeborene, der Gott ist und in des Vaters Schoß ist, der hat ihn uns verkündigt. 

Wir müssen uns diesen Vers merken wen wir hinter das Geheimnis kommen wollen wo uns Jesus in der Bibel schon vorher begegnet, denn er war im alten Testament genauso präsent wie im Neuen.
Ich werde die Bibelstellen extra weit ausführen damit man auch den Kontext besser versteht.
Der Herr erscheint dem Abraham!

1. Mose 18 1-15

Und der Herr erschien ihm bei den Terebinthen Mamres, während er am Eingang seines Zeltes saß, als der Tag am heißesten war.
2 Und
er erhob seine Augen und schaute, siehe, da standen drei Männer ihm
gegenüber. Und als er sie sah, eilte er ihnen entgegen vom Eingang
seines Zeltes, beugte sich zur Erde nieder
3 und sprach: Mein Herr, habe ich Gnade vor deinen Augen gefunden, so geh doch nicht vorüber an deinem Knecht!
4 Man soll ein wenig Wasser bringen, und wascht eure Füße; und laßt euch nieder unter dem Baum,
5 so
will ich einen Bissen Brot bringen, daß ihr euer Herz stärkt; danach
mögt ihr weiterziehen, denn darum seid ihr bei eurem Knecht
vorbeigekommen. Sie sprachen: Tue, wie du gesagt hast!
6 Und Abraham eilte in das Zelt zu Sarah und sprach: Nimm rasch drei Maß Feinmehl1, knete sie und backe Brotfladen!
7 Abraham aber lief zu den Rindern und holte ein zartes und gutes Kalb und gab es dem Knecht; der eilte und bereitete es zu.
8 Und
er trug Butter und Milch auf und von dem Kalb, das er zubereitet hatte,
und setzte es ihnen vor. Und er stand bei ihnen unter dem Baum; und sie
aßen.
9 Da sprachen sie zu ihm: Wo ist deine Frau Sarah? Er antwortete: Drinnen im Zelt.
10 Da
sprach er: Gewiß will ich um diese Zeit im künftigen Jahr wieder zu dir
kommen, und siehe, deine Frau Sarah soll einen Sohn haben! Sarah aber
horchte am Eingang des Zeltes, der hinter ihm war.
11 Und Abraham und Sarah waren alt und recht betagt, so daß es Sarah nicht mehr nach der Weise der Frauen ging.
12 Darum
lachte sie in ihrem Herzen und sprach: Nachdem ich verblüht bin, soll
mir noch Wonne zuteil werden! Dazu ist mein Herr ein alter Mann!
13 Da sprach der Herr zu Abraham: Warum lacht Sarah und spricht: »Sollte ich wirklich noch gebären, so alt ich bin?«
14 Sollte
denn dem Herrn etwas zu wunderbar sein?
Zur bestimmten Zeit will ich
wieder zu dir kommen im nächsten Jahr, und Sarah wird einen Sohn haben!
15 Da leugnete Sarah und sprach: Ich habe nicht gelacht!, denn sie fürchtete sich. Er aber sprach: Doch, du hast gelacht!

Abraham erkannte anscheinend einen der Männer die gekommen sind als Gott, denn er fiel auf seine Knie und betete an. Kein Engel würde jemals Anbetung entgegen nehmen. Um das aber zu beweisen müssen wir wieder die Bibel zur Hand nehmen.

Offenbarung 19 9-10

9 Und
er
(Der Engel der Johannes alles zeigte) sprach zu mir: Schreibe: Glückselig sind die, welche zum
Hochzeitsmahl des Lammes berufen sind! Und er sprach zu mir: Dies sind
die wahrhaftigen Worte Gottes!
10 Und
ich fiel vor seinen Füßen nieder, um ihn anzubeten
. Und er sprach zu
mir: Sieh dich vor, tue es nicht! Ich bin dein Mitknecht und der deiner
Brüder, die das Zeugnis Jesu haben. Bete Gott an!
Denn das Zeugnis Jesu
ist der Geist der Weissagung.

Kommen wir zu Mose, auch er hatte Gott gesehen im brennenden Busch auf dem Berg Horeb!

2.Mose 3 1-12
1 Mose
aber hütete die Schafe Jethros, seines Schwiegervaters, des Priesters
in Midian. Und er trieb die Schafe über die Wüste hinaus und kam an den
Berg Gottes, den Horeb.
Da
erschien ihm der Engel des Herrn in einer Feuerflamme
mitten aus dem
Dornbusch. Und als er hinsah, siehe, da brannte der Dornbusch im Feuer,
und der Dornbusch wurde doch nicht verzehrt.
3 Da sprach Mose: Ich will doch hinzutreten und diese große Erscheinung ansehen, warum der Dornbusch nicht verbrennt!
Als
aber der Herr sah, daß er hinzutrat
, um zu schauen, rief ihm Gott
mitten aus dem Dornbusch zu
und sprach: Mose, Mose! Er antwortete: Hier
bin ich!
Da sprach er: Tritt nicht näher heran! Ziehe deine Schuhe aus von deinen Füßen; denn der Ort, wo du stehst, ist heiliges Land!
Und
er sprach: Ich bin der Gott deines Vaters, der Gott Abrahams, der Gott
Isaaks und der Gott Jakobs!
Da verbarg Mose sein Angesicht; denn er
fürchtete sich, Gott anzuschauen.
Und
der Herr sprach
: Ich habe das Elend meines Volkes in Ägypten sehr wohl
gesehen, und ich habe ihr Geschrei gehört über die, welche sie
antreiben; ja, ich kenne ihre Schmerzen.
8 Und
ich bin herabgekommen, um sie zu erretten aus der Hand der Ägypter und
sie aus diesem Land zu führen in ein gutes und weites Land, in ein Land,
in dem Milch und Honig fließt, an den Ort der Kanaaniter, Hetiter,
Amoriter, Pheresiter, Hewiter und Jebusiter.
9 Und
nun siehe, das Geschrei der Kinder Israels ist vor mich gekommen, und
ich habe auch ihre Bedrängnis gesehen, wie die Ägypter sie bedrücken.
10 So geh nun hin! Denn ich will dich zu dem Pharao senden, damit du mein Volk, die Kinder Israels, aus Ägypten führst!
11 Mose aber sprach zu Gott: Wer bin ich, daß ich zum Pharao gehen, und daß ich die Kinder Israels aus Ägypten führen sollte?
12 Da
sprach er: Ich will mit dir sein; und dies soll dir das Zeichen sein,
daß ich dich gesandt habe: Wenn du das Volk aus Ägypten geführt hast,
werdet ihr an diesem Berg Gott dienen!

Wir sehen also das der Engel des Herrn hier als Gott dargestellt wird und auch in der ganzen Vollmacht zu Mose spricht die nur Gott hat. Aber es gibt noch mehr Hinweise in der Bibel.
Schauen wir uns mal an welche Erscheinung Josua kurz vor der Eroberung Jerichos sah!

Josua 5 10-15

10 Während
nun die Kinder Israels sich in Gilgal lagerten, hielten sie das Passah
am vierzehnten Tag des Monats, am Abend, in den Ebenen von Jericho.
11 Und
am Tag nach dem Passah aßen sie von dem Getreide des Landes, nämlich
ungesäuertes Brot und geröstetes Korn, an eben diesem Tag.
12 Und
das Manna hörte auf am folgenden Tag, als sie von dem Getreide des
Landes aßen; und es gab für die Kinder Israels kein Manna mehr, sondern
in jenem Jahr aßen sie vom Ertrag des Landes Kanaan.
13 Es
geschah aber, als Josua bei Jericho war, da erhob er seine Augen und
sah sich um; und siehe, ein Mann stand ihm gegenüber, der hatte ein
blankes Schwert in seiner Hand. Und Josua ging zu ihm und sprach zu ihm:
Bist du für uns oder für unsere Feinde?
14 Er
aber sprach: Nein, sondern ich ;
bin der Fürst über das Heer des Herrn
jetzt bin ich gekommen!
Da fiel Josua auf sein Angesicht zur Erde und
betete an und sprach zu ihm: Was redet mein Herr zu seinem Knecht?
15 Und
der Fürst über das Heer des Herrn sprach zu Josua: Ziehe deine Schuhe
aus von deinen Füßen; denn der Ort, auf dem du stehst, ist heilig!
Und
Josua tat es.

Das sollte uns von Mose her bekannt sein und wieder müssen wir uns im Hinterkopf behalten das nur Gott Anbetung empfangen würde, kein Engel! Somit haben wir einen weiteren Beweis dafür das dies Gott sein muss. Behalten wir auch im Hinterkopf das er sich Fürst über das Heer des Herrn nennt, denn dieser muss ja der Heerführer sein oder?! Doch es gibt noch mehr Bibelstellen wie z.b als der Engel des Herrn Hagar erschien.

1.Mose 16 4-16

4 Und
er ging ein zu Hagar, und sie wurde schwanger. Als sie nun sah, daß sie
schwanger war, wurde ihre Herrin verächtlich in ihren Augen.
5 Da
sprach Sarai zu Abram: Das Unrecht, das mir zugefügt wird, treffe dich!
Ich habe dir meine Magd in den Schoß gegeben. Da sie nun aber sieht,
daß sie schwanger ist, bin ich verächtlich in ihren Augen. Der Herr sei
Richter zwischen mir und dir!
6 Abram
aber sprach zu Sarai: Siehe, deine Magd ist in deiner Hand; tue mit
ihr, was gut ist in deinen Augen! Da nun Sarai sie demütigte, floh sie
von ihr.
Aber der Engel des Herrn fand sie bei einem Wasserbrunnen in der Wüste, beim Brunnen auf dem Weg nach Schur.
8 Er
sprach zu ihr: Hagar, du Magd der Sarai, wo kommst du her, und wo
willst du hin? Sie sprach: Ich bin von meiner Herrin Sarai geflohen!
Und der Engel des Herrn sprach zu ihr: Kehre wieder zurück zu deiner Herrin und demütige dich unter ihre Hand!
10 Und der Engel des Herrn sprach zu ihr: Siehe, ich will deinen Samen so mehren, daß er vor großer Menge unzählbar sein soll.
11 Weiter sprach der Engel des Herrn zu ihr: Siehe, du bist schwanger und wirst einen Sohn gebären, dem sollst du den Namen Ismael geben, weil der Herr dein Jammern erhört hat.
12 Er
wird ein wilder Mensch sein, seine Hand gegen jedermann und jedermanns
Hand gegen ihn; und er wird allen seinen Brüdern trotzig
gegenüberstehen.
13 Und sie nannte den Namen des Herrn, der mit ihr redete: Du bist »der Gott, der [mich] sieht«!, indem sie sprach: Habe ich hier nicht dem nachgesehen, der mich sieht?
14 Darum nannte sie den Brunnen einen »Brunnen des Lebendigen, der mich sieht«. Siehe, er ist zwischen Kadesch und Bared.
15 Und Hagar gebar Abram einen Sohn; und Abram gab seinem Sohn, den ihm Hagar geboren hatte, den Namen Ismael.
16 Und Abram war 86 Jahre alt, als Hagar ihm den Ismael gebar.

Der Engel des Herrn redet hier wieder in Vollmacht indem er sagt ICH will deinen Samen so mehren. Wäre es ein ganz normaler Engel gewesen hätte er den Anspruch gehabt so zu reden? sicher nicht!. Auch kommt uns die Stelle bekannt vor, denn auch der Engel Gabriel der Maria erschien redete.

Lukas 1 26-32

26 Im sechsten Monat aber wurde der Engel Gabriel von Gott in eine Stadt Galiläas namens Nazareth gesandt,
27 zu einer Jungfrau, die verlobt war mit einem Mann namens Joseph, aus dem Haus Davids; und der Name der Jungfrau war Maria.
28 Und der Engel kam zu ihr herein und sprach: Sei gegrüßt, du Begnadigte! Der Herr ist mit dir, du Gesegnete unter den Frauen!
29 Als sie ihn aber sah, erschrak sie über sein Wort und dachte darüber nach, was das für ein Gruß sei.
30 Und der Engel sprach zu ihr: Fürchte dich nicht, Maria! Denn du hast Gnade bei Gott gefunden.
31 Und siehe, du wirst schwanger werden und einen Sohn gebären; und du sollst ihm den Namen Jesus geben.
32 Dieser wird groß sein und Sohn des Höchsten genannt werden; und Gott der Herr wird ihm den Thron seines Vaters David geben; 

Der Engel verherrlicht Gott und macht klar wer er ist und in wessen Auftrag er kommt.
Wer ist denn der Fürst über das Heer des Herrn (Josua 5,14)?

Daniel 12 1-2

1 Zu
jener Zeit wird sich der große Fürst Michael erheben, der für die
Kinder deines Volkes einsteht; denn es wird eine Zeit der Drangsal sein,
wie es noch keine gab, seitdem es Völker gibt, bis zu dieser Zeit. Aber
zu jener Zeit wird dein Volk gerettet werden, jeder, der sich in dem
Buch eingeschrieben findet.
2 Und
viele von denen, die im Staub der Erde schlafen, werden aufwachen; die
einen zum ewigen Leben, die anderen zur ewigen Schmach und Schande.

Man beachte das dies aus dem Buch des Propheten Daniel kommt wo noch nie jemand von Jesus gehört hat und es wird vom Fürsten Michael gesprochen der für die Kinder des Volkes einsteht. Wir wissen das Jesus für sein Volk eingestanden hat und dies auch noch weiterhin macht. Wie Paulus das beschreibt werden wir bei Jesu Wiederkunft ihm entgegengerückt in den Himmel!

Der Name Michael bedeutet übrigens „Wer ist wie Gott?“

Doch noch mehr Hinweise zu Michael dem Engel des Herrn:

Offenbarung 12 7-9

7 Und
es entstand ein Kampf im Himmel: Michael und seine Engel kämpften gegen
den Drachen; und der Drache und seine Engel kämpften;
8 aber sie siegten nicht, und ihre Stätte wurde nicht mehr im Himmel gefunden.
9 Und
so wurde der große Drache niedergeworfen, die alte Schlange, genannt
der Teufel und der Satan, der den ganzen Erdkreis verführt; er wurde auf
die Erde hinabgeworfen, und seine Engel wurden mit ihm hinabgeworfen.

Dieser Text macht jetzt mehr Sinn wenn wir verstehen das die Gegenspieler beim Namen genannt werden. Satan der Drache mit seinen Engeln gegen Jesus als Michael mich seinen Engel in einem Kampf im Himmel. Wir wissen ja wie das endet…

Ich habe jetzt die Argumente gebracht um zu Beweisen das Jesus auch im alten Testament als Engel des Herrn auftritt und sich in voller Gottheit offenbart, weil den Vater nie jemand gesehen hat. Dies ist nicht nur ein Beweis für die Gottheit Jesu sondern zeigt auch wer Jesus war bevor er Mensch wurde.

Philiper 2 5-11

5 Denn ihr sollt so gesinnt sein, wie es Christus Jesus auch war,1
der, als er in der Gestalt Gottes war, es nicht wie einen Raub festhielt, Gott gleich zu sein;
sondern er entäußerte sich selbst, nahm die Gestalt eines Knechtes an und wurde wie die Menschen;
und
in seiner äußeren Erscheinung als ein Mensch erfunden, erniedrigte er
sich selbst und wurde gehorsam bis zum Tod, ja bis zum Tod am Kreuz.
9 Darum hat ihn Gott auch über alle Maßen erhöht und ihm einen Namen verliehen, der über allen Namen ist,
10 damit in dem Namen Jesu sich alle Knie derer beugen, die im Himmel und auf Erden und unter der Erde sind,
11 und alle Zungen bekennen, daß Jesus Christus der Herr ist, zur Ehre Gottes, des Vaters.

1 Timotheus 2, 5

Denn es ist ein Gott und ein Mittler zwischen Gott und den Menschen, der Mensch Christus Jesus

Jesus ist jetzt ein Mensch aber in vollem Umfang Gott! Er legte die Gestalt und die Herrlichkeit des höchsten Engelwesens ab und wurde ein Mensch für uns.
Wir sollten uns auch Gedanken darüber machen wieso Satan/Luzifer auf die Idee kommt sich selbst zu Gott zu machen. Stellen wir uns vor Gott wäre ein Wesen das die Engel nie zu Gesicht bekommen hätten und dem sie blind anbeten? Es muss doch etwas da gewesen sein womit Satan sich vergleichen konnte?.
Wenn ein Mensch einen hohen Posten hat in einer Firma, aber den höchsten Posten haben will dann strebt er doch an wie der Präsident der Firma zu sein und vergleicht sich mit ihm oder? Wenn der Präsident aber ein Supercomputer ist der alles von alleine regelt wird niemand auf die Idee kommen den Posten anzustreben oder?
Nur weil Gott Sohn ein Engelwesen war konnte sich Satan mit ihm vergleichen, denn er sah aus wie er?! Jesus wurde auch Mensch wie wir und das muss man auch erst einmal richtig begreifen.
Satan stand direkt neben Jesus und sah wie ihn alle Engel anbeteten und genau das wollte er auch. Er dachte sich in seinem Herzen „Wenn er ein Engel wie ich Gott sein kann, dann kann ich das auch“.
Wir wissen auch aus der Bibel das Gott Vater, Sohn und heiliger Geist Konferenzen halten und einen Rat bilden und zu einem Rat gehören immer mehrere!

Sprüche 19,21 

Ein Mensch macht vielerlei Pläne in seinem Herzen, aber der Ratschluß des Herrn hat Bestand. 

Psalm 2,7  

Ich will den Ratschluß des Herrn verkünden; er hat zu mir gesagt: »Du bist mein Sohn, heute habe ich dich gezeugt. 

Als Satan also sah das Gott Sohn, ein Engel wie er, Rat hält mit den anderen Personen der Gottheit wurde er neidisch und wollte das auch unbedingt.
Natürlich kann ich nicht die Natur Satans beschreiben, er ist einfach böse, aber um das uns Menschen begreiflich zu machen kann man das so ausführen.

Jetzt kommen wir zu den Zeugen Jehovas.

Die Zeugen Jehovas glauben das Jesus nur ein geschaffenes Engelwesen war/ist und nicht Gott! Das ist ein großer Unterschied zu der Ausführung die ich hier gemacht habe. Sie glauben nicht an den dreieinigen Gott obwohl die Bibel das lehrt und verstehen somit auch nicht welches Opfer Gott für uns Menschen gebracht hat. Wir kennen die Schriften aus der Bibel dazu:

Johannes 1 1-14

1 Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott.
2 Dieses war im Anfang bei Gott.
3 Alles ist durch dasselbe entstanden; und ohne dasselbe ist auch nicht eines entstanden, was entstanden ist.
4 In ihm war das Leben, und das Leben war das Licht der Menschen.
5 Und das Licht leuchtet in der Finsternis, und die Finsternis hat es nicht begriffen.
6 Es war ein Mensch, von Gott gesandt; sein Name war Johannes.
7 Dieser kam zum Zeugnis, um von dem Licht Zeugnis zu geben, damit alle durch ihn glaubten.
8 Nicht er war das Licht, sondern er sollte Zeugnis geben von dem Licht.
9 Das wahre Licht, welches jeden Menschen erleuchtet, sollte in die Welt kommen.
10 Er war in der Welt, und die Welt ist durch ihn geworden, doch die Welt erkannte ihn nicht.
11 Er kam in sein Eigentum, und die Seinen nahmen ihn nicht auf.
12 Allen aber, die ihn aufnahmen, denen gab er das Anrecht, Kinder Gottes zu werden, denen, die an seinen Namen glauben;
13 die nicht aus dem Blut, noch aus dem Willen des Fleisches, noch aus dem Willen des Mannes, sondern aus Gott geboren sind.
14 Und
das Wort wurde Fleisch und wohnte unter uns; und wir sahen seine
Herrlichkeit, eine Herrlichkeit als des Eingeborenen vom Vater, voller
Gnade und Wahrheit.

Kolosser 1 15-17

15 Dieser ist das Ebenbild des unsichtbaren Gottes, der Erstgeborene, der über aller Schöpfung ist.
16 Denn
in ihm ist alles erschaffen worden, was im Himmel und was auf Erden
ist, das Sichtbare und das Unsichtbare, seien es Throne oder
Herrschaften oder Fürstentümer oder Gewalten: alles ist durch ihn und für ihn geschaffen;
17 und er ist vor allem, und alles hat seinen Bestand in ihm.
Bookmark the permalink.

7 Comments

  1. Der Engel des Herrn ist kein geschaffener Engel, sonder der Herr selbst der hier die Form eines Engels angenommen hat, so wie es auch bei Michael sein wird. " … wird sich der große Fürst Michael erheben " Jesus ist kein Engel kein Mensch, sonder der Sohn Gottes. Schönes Thema, sollte man sich mal näher damit beschäfftigen, Danke Entzeitbotschafter.

  2. Hier muss man sehr vorsichtig sein, auch die Mormonen stellen Jesus und Lucifer als "Brüder" auf eine Stufe. Dies lehrt die Bibel überhaupt nicht. Der Engel des Herrn ist Jesus, aber KEIN geschaffenes Engelwesen. Um es leichter zu verstehen, warum es Engel des Herrn heißt, müssen wir uns der Bedeutung Engel klar sein: Engel = mal'ak = Bote/Gesandter. Wie sich Jesus hier darstellt, steht ihm ja völlig frei, zu dieser Zeit noch nicht in der geoffenbarten Form des Messias. Lucifer wollte ja Gottes Thron besetzen. Obwohl er einen hohen Rang begleidete, hat er als geschaffenes Wesen niemals die Möglichkeit gehabt, Gott zu sein, zu werden. Hier in der Welt, kann er für viele "Gott" sein, in einer sehr erbärmlichen Form. Satan bleibt der Belial (Nichtsnutz), er brüllt nur noch, ist aber duch Jesus Christus besiegt. Also: Jesus ist definitiv KEIN Engel wie Satan. Er ist von anbeginn Gottes Sohn in der ewigen und unerschütterlichen Form, Vater, Sohn, Heiliger Geist.

  3. Wer stellt Jesus mit Satan auf eine Stufe? Wo habe ich dies getan? Leute bitte lest das ganze auch von mir aus 2 mal bevor ihr Kommentare drunter packt die überhaupt nicht zutreffen…..

  4. 1 Timotheus 2, 5
    (Denn es ist ein Gott und ein Mittler zwischen Gott und den Menschen, der Mensch Christus Jesus).

    Die konkordante Übersetzung ist richtiger:

    Denn Gott ist einer, ebenso ist einer auch Mittler zwischen Gott und Menschen, der Mensch Jesus ….

    JAHWEH ist der Vater, JESCHUA der Sohn.
    JESCHUA ist der eingeborene Sohn des Vaters. Er ist, bevor Abraham ward.

    Die "modernen" Bibelübersetzungen besitzen leider nicht mehr in jedem Fall die Trennschärfe des Geistes, weil sie unbestreitbar und nachweislich dem theologischen "Zeitgeist" angepasst wurden.

    Shalom
    L.K.

  5. Hebräer 1:

    13 Niemals hat Gott zu einem Engel gesagt: »Setze dich an meine rechte Seite! Ich will dir deine Feinde unterwerfen, sie als Schemel unter deine Füße legen.
    14 Nein, die Engel sind alle "nur" Diener. Es sind Wesen der himmlischen Welt, die Gott als Helfer zu denen schickt, die an der kommenden Rettung teilhaben sollen.

    GNB/NEU

  6. Hebräer 1 – Komplett nach Schlachter

    1 Nachdem Gott in vergangenen Zeiten vielfältig und auf vielerlei Weise zu den Vätern geredet hat durch die Propheten,
    2 hat er in diesen letzten Tagen zu uns geredet durch den Sohn. Ihn hat er eingesetzt zum Erben von allem, durch ihn hat er auch die Welten geschaffen;
    3 dieser ist die Ausstrahlung seiner Herrlichkeit und der Ausdruck seines Wesens und trägt alle Dinge durch das Wort seiner Kraft; er hat sich, nachdem er die Reinigung von unseren Sünden durch sich selbst vollbracht hat, zur Rechten der Majestät in der Höhe gesetzt.
    Der Sohn Gottes ist erhabener als die Engel
    4 Und er ist um so viel erhabener geworden als die Engel, als der Name, den er geerbt hat, ihn auszeichnet vor ihnen.
    5 Denn zu welchem von den Engeln hat er jemals gesagt: »Du bist mein Sohn; heute habe ich dich gezeugt«? Und wiederum: »Ich werde sein Vater sein, und er wird mein Sohn sein«?
    6 Und wenn er den Erstgeborenen wiederum in die Welt einführt, spricht er: »Und alle Engel Gottes sollen ihn anbeten!«
    7 Von den Engeln zwar sagt er: »Er macht seine Engel zu Winden und seine Diener zu Feuerflammen«;
    8 aber von dem Sohn: »Dein Thron, o Gott, währt von Ewigkeit zu Ewigkeit. Das Zepter deines Reiches ist ein Zepter des Rechts.
    9 Du hast Gerechtigkeit geliebt und Gesetzlosigkeit gehaßt; darum hat dich, o Gott, dein Gott gesalbt mit Freudenöl, mehr als deine Gefährten!«
    10 Und: »Du, o Herr, hast im Anfang die Erde gegründet, und die Himmel sind das Werk deiner Hände.
    11 Sie werden vergehen, du aber bleibst; sie alle werden veralten wie ein Kleid,
    12 und wie einen Mantel wirst du sie zusammenrollen, und sie sollen ausgewechselt werden. Du aber bleibst derselbe, und deine Jahre nehmen kein Ende.«
    13 Zu welchem von den Engeln hat er denn jemals gesagt: »Setze dich zu meiner Rechten, bis ich deine Feinde hinlege als Schemel für deine Füße«?
    14 Sind sie nicht alle dienstbare Geister, ausgesandt zum Dienst um derer willen, welche das Heil erben sollen?

    Aber danke das du mir damit gezeigt hast das du das was ich geschrieben habe nicht ganz gelesen hast ………

    • Ich grüße euch in den wunderbaren Namen Jesus!
      Ist eine sehr interessante Aussage das Jesus vor Menschwerdung Michael war.
      Na klar war Satan auch ein Engel,Engel aber nie gleich da auch jeder Engel eine andere Aufgabe hat und sowohl ein unterschiedliches eigenständiges Wesen ist. Und das zeigt auch ganz klar was uns die Erzählung des Redners sagt. Ein Wesen das vielleicht vom Erscheinungsbild ähnlich war, also ein Engel. Klar Engel und Engel, trotzdem bin ich überzeugt, das das Wort Gottes auch wenns ein Engel war, schon ganz anders ausgesehen haben muss als Satan, handelt es sich ja immerhin um die Himmlische Gestalt des Sohnes und wir wissen auch wie prächtig diese Gestalt war, also selbst als Engelsgedtalt musste die schon um einiges Gewaltiger sein als die des Satans obwohl der Satan der schönste war, was ihn ja auch in seinem Herzen zur Sünde geworden ist.
      Aber darauf will ich nicht hinaus!
      Sondern das Gott in allen seinen Wesen lebt.
      Das heißt nichts anderes als das:
      So wie er in all seinen Geschöpfen lebt und ist, ist er auch in den Engeln lebendig. Das alleine unterscheidet ihn schon ganz gewaltig vom Vergleich mit Satan, obwohl er auch nur aussah wie ein Engel und das meinte auch der Erzähler damit. Er sah aus wie ein Engel also Satan ähnlich und daher so meinte er,hat er rebeliert. Klar ist es unabstreitbar das was du sagst mit das der Engel des Herrn sich anbeten lässt im gegensatz zu anderen Engeln. Und es stimmt auch wenn er sagt zu Mose ich bin der ich bin,ich bin schlecht hin. Also kann und ist er auch in allem. In jedem Wesen das existiert. Aber das Jesus im Himmel bevor er Mensch wurde,also in der sogenanten Knechtsgestalt,pracktisch in der ,,Himmlischen,, oder noch viel besser gesagt in der,,Allnachtsgestalt,, auch ,,IMMER NUR,, ein Engel war. Ich glaube ebend das das nicht ausreicht. Dann haben auch die Engel Gott nur in einer bestimmten Gestalt gesehen wie die Menschen Jesus sehen durften. Mose durfte Gott nur von hinten sehen, denn jeder der Gott sieht muss sterben. Jesus sagte auch, wer mich sieht, sieht den Vater obwohl kein Mensch ihn zu sehen vermag ihn doch gesehen hat. Also dann meinte er von der Art wie Gott sich ebend zeigt und das Wesen es vermag oder verkraften kann Gott zu sehen. Denn keiner kann Gott sehen sonst muss er sterben wie die Schrift es sagt.Dann denke ich ganz logisch durch Gottes Geist weiter.:
      Wir sehen ihn als Jesus,wärend die Engel ihn auch dann nur als Michael sehen konnten!
      Aber in seiner allmächtigen Gestalt die er wirklich hat,wegen seiner gewaltigen Größe und Heiligkeit,ihn keiner von Angesicht zu sehen vermag und kann. Dafür ist er zu groß.
      Er ist sowieso in Allem was lebt durch den Geist der lebt.
      Gott ist einfach zu gros,das man ihn begreifen könnte. Wie kann sein Geschöpf denn das auch?
      Oder was denkt ihr darüber,das würde mich jetzt interessieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.