• Walter Veith, Bibel, Ofenbarung, Jesus, Gott, religion, papst, antichtrist, jesuiten Gott, Bibel, Endzeit, Luzifer, Satan, nwo, neue weltordnung, Walter Veith, Bibel, Ofenbarung, Jesus, Gott, religion, papst, antichtrist, jesuiten

Nevzad Alci – Herausforderung Islam

Dr. Nevzat Alci kam mit seinen Eltern als Gastarbeiterfamilie nach Deutschland. Er ist ehemaliger Moslem, der die Liebe Gottes durch Jesus Christus kennenlernen durfte .Er ist gelernter Koch, Studium der Theologie, Religionswissenschaften und war in verschiedenen Funktionen der Freikirche tätig. Er ist verheiratet mit Anette und sie haben zusammen 4 Kinder.

Dr. Nevzat Alci hat in seinem Leben und im Leben vieler anderer erleben dürfen, dass „Gott Menschen (ge)-braucht“. Über die Jahre hin ist ein praktisch ausgelegtes „Gott braucht Menschen“ – Programm entstanden, das bisher vielen Menschen zum Segen geworden ist.

Bookmark the permalink.

5 Comments

  1. Die Botschaft des Islams und damit die Botschaft aller Propheten: Der Aufruf zum Tauhid
    Das primäre Ziel und Aufgabe ALLER Propheten war es, den Menschen das Verständnis für den tatsächlichen Monotheismus näher zu bringen und den Menschen den reinen Monotheismus anzubefehlen, also die reine Anbetung Gottes allein, frei von jeglicher Art von Beigesellung und damit die NICHT-Anbetung Satans. Also die reine und ausschließliche Anbetung Gottes. Dieser tatsächliche Monotheismus (at-Tauhid) besteht – im Gegensatz zur Annahme der meisten Menschen heute – nicht nur darin, an die Existenz eines einzigen Schöpfers zu glauben. Den bloßen Glauben an einen einzigen Schöpfer teilte die überwiegende Mehrheit aller Völker in der Geschichte.

    Vielmehr geht es darum diesen einzigen Schöpfer, Lebensspender, Versorger und Erhalter alleine anzubeten und Ihm in keiner Hinsicht etwas beizugesellen. Dies ist das eigentliche Fundament der abrahamitischen Lehre und hierin liegt die tatsächliche und einheitliche Botschaft aller ehrwürdigen Propheten von Nuh (Noah) über Ibrahim (Abraham), Musa (Moses), Isa (Jesus) und vielen anderen, bis hin zum letzten Gesandten Muhammad (Friede und Segen auf ihnen allen).

    Gott ist einer. Nur Er hat das absolute Recht angebetet zu werden und nur Er hat das Recht des absoluten Gehorsams Ihm gegenüber.
    Jede Übertragung dieses Rechts, an einen anderen als den Schöpfer, ist im Konsens aller Gesandten des Schöpfers Polytheismus.Und genau das ist der Islam.
    Und das war schon immer so, von Adam an bis zum Tag des jüngsten Gerichtes…soso…also ausgerechnet der Vatikan soll auf das gekommen sein und das ist nicht etwa viel eher die Anordnung des allmächtigen Gottes…DER EINE Gott, ohne dessen Erlaubnis auch ihr keinen weiteren Atemzug mehr macht und DER, DER jede Nacht wenn ihr euch zu Hause ins Bett legt und einschlaft, eure Seelen zu sich nimmt und zu dem JEDER von uns eines Tages zurückkehren wird…Also was soll dieser Schwachsinn vom Vatikan? Der Papst selber ist ein gewaltiger Satan, der soviele Menschen in die Irre führt, aber anscheinend wollt ihr euch der Volksverdummung ebenfalls anschließen…
    Und ja, auch wenn ihr das nur schwer verdauen könnt,…. aber das behauptet der Betreiber dieser Seite ja auch über andere Themen, ja, Jesus ist ein Prophet Gottes und er war ein (wunderbarer)Mensch, der Speise zu sich genommen hat, der eine (wunderbare)Mutter hatte,die ebenfalls Speis und Trank zu sich nahm, wie andere Menschen auch…aber er war ein Verkünder von Gotteswort! Gott hat keine Kinder (!)zeugt nicht und ist nicht gezeugt worden und nichts ist IHM gleich…nichts ist IHM nur irgendwie ähnlich. Gott hat es doch so erschaffen, dass wir MENSCHEN das tun…nur wir SEINE Schöpfung haben Söhne und Töchter und wir gebären und zeugen…aber Gott tut das doch nicht, ER ist ein einziger in seiner Existenz und in seiner Herrschaft und in seinen Taten…Leute hört auf über Gott Lügen zu verbreiten, ich fürchte für euch die Strafe eines gewaltigen Tages….

  2. Lieber Nevzad,

    bevor du den Islam herausforderst,fordere doch lieber ein paar Moslems heraus und debattiere mit den in der Öffentlichkeit. Wenn man 1=1 nicht verstanden hat (was die Basis des Korans ist)und/oder 1+1+1=1 versteht oder noch schlimmer 1a+1b+1c=? in der Bibel versteht (behauptet zu verstehen) diese Menschen haben einfach ein gewaltiges intellektuelles Problem. Lass uns mal einfach auf dieser Seite über die Authenzität von Bibel und Koran debattieren und sehen am Ende welches Buch als Grundlage seiner Religion die Beweise für seine Echtheit bringt. Du bist Theologe und ich bin ein einfacher Moslem.

    Meine Erste Frage: Die Römisch Kath. Bibel hat 73 Bänder und die Eva. Bibel hat 66 Bänder. Welche Bibel ist Gottes Wort?

  3. Man findet im Koran, dem heiligen Buch der Muslime, deutliche und nicht zufälligerweise faschistoide Züge. Diese und die Bereitschaft zur Gewaltanwendung sind Geburtsfehler des Islam und rücken ihn in die Nähe des Nationalsozialismus. Hitlers Ausspruch, „Wenn wir Mohammedaner geworden wären, würden wir heute die Welt besitzen“, weist auf eine Geistesverwandtschaft mit Mohammed hin.

    Wo ist denn ein grundlegender Unterschied im Verhalten zwischen einer arischen Herrenrasse und der Umma der Muslime, die glauben, aufgrund ihrer Religionszugehörigkeit elitär und erhaben über den Rest der Welt zu stehen, und die sich dabei auf den Koran berufen können, wo zu lesen ist: „Ihr seid das beste Volk, das je unter den Menschen entstand“ (3; 111 nach Ludwig Ullmann)? Wo liegt der Unterschied zwischen den Untermenschen im Dritten Reich und den „harbi“, den Feinden im „Haus des Krieges“, dem „Dar el-harb“? Selbst Allah betrachtet ja, nach den Aussagen des Korans, die Ungläubigen wie das ärgste Vieh. Wo liegt schließlich der Unterschied zwischen dem Weltmachtanspruch des Nationalsozialismus und dem des Islam, der unter anderem in der Aussage Mohammeds gründet, er wurde von Allah, und mit ihm alle Muslime in der Nachfolge, angewiesen, die Menschen zu bekämpfen bis sie alle Muslime geworden sind, oder sich dem Islam unterworfen haben? Uneingeschränkt gilt bis heute die als Hadith überlieferte prinzipielle Haltung: „Der Islam herrscht und wird nicht beherrscht!“ Das ist Programm und Ausdruck des Erwählungsbewusstseins und Totalitätsanspruchs der „einzig wahren Religion“.

    In der Judenfrage bestand und besteht bekanntlich eine konspirative und kooperative Übereinkunft zwischen den Muslimen mit ihrem originären islamischen Judenhass und den Hitleranhängern, wie das in den folgenden Worten des „Mufti von Jerusalem“ Amin el-Husseini (1897 – 1974) zum Ausdruck kommt: „Allah hat uns das einzigartige Vorrecht verliehen, das zu beenden, was Hitler nur beginnen konnte. Fangen wir mit dem Djihad an. Tötet die Juden, tötet sie alle“.

    Auch Mawlana Abu l-Ala Mawdudi (1903 – 1979), einer der bekanntesten Gelehrten des Islam, den die „gesamte islamische Welt als einen Führer betrachtet, dessen man sich durch die ganze Geschichte hindurch erinnern wird“, meint: „Der Islam ist keine normale Religion wie die anderen Religionen der Welt, und muslimische Nationen sind auch nicht wie normale Nationen. Muslimische Nationen sind etwas ganz Besonderes, weil sie einen Befehl von Allah haben, über die gesamte Welt zu herrschen und über jeder Nation auf der Welt zu stehen“ (zitiert nach Prof. Mark A. Gabriel: „Islam und Terrorismus“; S. 105).

  4. Siehe, folgender Link, passt zur der Aussage von Dr. Alberto Rivera

    http://sosheimat.wordpress.com/2011/10/10/kairo-massaker-an-christen/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.